Erfolg!! – TUI nimmt das Elefantenreiten aus dem Programm

Now Reading
Erfolg!! – TUI nimmt das Elefantenreiten aus dem Programm

Wir hatten Euch schonmal darüber berichtet dass Elefantenreiten eine qual für die Tiere ist.

Natürlich nicht das reiten selber, das würden sie sicher locker wegstecken aber um einen überhaupt erstmal dazu zu bewegen, sich von völlig fremden Menschen reiten zu lassen, wird dem in jungen Jahren bereits mit Gewalt klar gemacht dass er sich gegen den Menschen nicht wehren kann bzw. darf.

Das ganze sieht dann in etwa so aus…

Das Bild zeigt ein kleines Elefantenbaby, das während einer „Trainings-Einheit“ verzweifelt versucht, sich vor den Schlägen des Peinigers zu schützen. Ihre Mütter werden in Sichtweite angebunden und müssen alles mitansehen. Das Schreien der Tiere bei dieser Folter ist schrecklich. Die Elefantenbabys werden geschlagen, bis sie anfangen zu weinen, bis ihr Widerstand gebrochen ist. Diese Prozedur kann Tage dauern. Dabei ist es üblich, die Elefanten fest anzubinden. Bis ein Punkt erreicht ist, an dem die Kleinen einfach aufgeben und alles still über sich ergehen lassen, das Leben in ihren Augen verschwindet. Den Blick in den Augen der Tiere, vergisst man nie.


Das Bild zeigt ein kleines Elefantenbaby, das während einer „Trainings-Einheit“ verzweifelt versucht, sich vor den Schlägen des Peinigers zu schützen. Ihre Mütter werden in Sichtweite angebunden und müssen alles mitansehen.

Das Schreien der Tiere bei dieser Folter ist schrecklich.

Die Elefantenbabys werden geschlagen, bis sie anfangen zu weinen, bis ihr Widerstand gebrochen ist. Diese Prozedur kann Tage dauern.

Dabei ist es üblich, die Elefanten fest anzubinden. Bis ein Punkt erreicht ist, an dem die Kleinen einfach aufgeben und alles still über sich ergehen lassen, das Leben in ihren Augen verschwindet.

Den Blick in den Augen der Tiere, vergisst man nie.

 

Das Reiseunternehmen TUI hat nun erste Schritte unternommen und möchte jedes Reiseziel an dem stattfindet aus dem Programm nehmen.

Bitte lest dazu auf diesem Artikel weiter: http://www.welt.de/reise/article135062776/TUI-nimmt-das-Elefantenreiten-aus-dem-Programm.html

Auch lesenswert: https://www.prowildlife.de/Elefantentourismus

Bitte teile diesen Beitrag damit viele Menschen sehen was zum Elefantenreiten dazu gehört!!

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
11 Comments
Leave a response
  • Dagmar Wolfgramm
    12. Dezember 2014 at 12:45

    wie konnte man so was grausames nur unterstützen .Wenn TUI den Anfang macht , super , ich hoffe andere Unternehmen ziehen nach so was darf nicht toleriert werden .das ist grausam Tieren so viel Leid zu zufügen –

  • 12. Dezember 2014 at 13:00

    Die Macho Sapiens sind das Gift dieser Erde, wieso hilft niemand dem Kleinen, sind die da alle hirn- und gefühlstot, oder Sadisten fragt man sich.

  • Kaulbars Adelheid
    12. Dezember 2014 at 15:02

    dumme herzlose Bestien

  • Rotkaeppchen Wolf
    12. Dezember 2014 at 15:27

    Diese Vollpfosten….die muessten auch mal gequaelt werden….bis das Blut kommt

  • Hans Henseler
    12. Dezember 2014 at 15:54

    Der Mensch hat die Erde zu einer HÖLLE für Tiere gemacht…
    Dieser Satz bewahrheitet sich jedesmal neu…Konsequent wäre : Keine Reisen in diese Länder buchen; wenn doch-keine Ritte auf Elefanten, um diese Quälerei nicht noch monetär zu unterstützen!

  • 12. Dezember 2014 at 17:35

    Mann solte die das Tuhen alle totschlagen

  • 12. Dezember 2014 at 18:28

    Schweine, ein anderes Wort fällt mir da nicht ein

  • El Ke
    12. Dezember 2014 at 19:01

    Da kann man doch sehen , wie viel Leid die armen Tiere durch Menschenhand ertragen müssen !!!! Es tut so weh , so etwas zu sehen !!!! Es müssten noch mehr Unternehmen nachziehen . Diese Tierquäler gehören an den Pranger !!!! Den sollte man auch mal so ihren Willen brechen !!!!!

  • Bernd Steins
    13. Dezember 2014 at 9:10

    Das eigentliche Tier ist der Mensch!

  • Andrea Weiß
    14. Dezember 2014 at 18:10

    Schweine sind liebe Tiere!

  • Birgit Müller
    14. Dezember 2014 at 18:43

    Lieber Hans , wie sehr Du mir mit wunderbaren und treffenden Worten aus der Seele sprichst . Was maßt sich diese dumme Masse an Kreaturen bloß an , zu glauben dieser Planet sei für den Menschen allein geschaffen und sie haben jedes Recht , alles was nicht aussieht wie sie selbst völlig zu entrechten , zu unterdrücken , zu verslaven , ihren Willen zu brechen und letztendlich bis in den Tod zu quälen . Die " Macht " der Touristen ist groß , Boykott würde innerhalb kürzester Zeit so einiges verändern können , natürlich immer mit der gezielten Zusammenarbeit von internationalen Tierschutzorganisatoren und Tierschützern vorort . Und wie jedesmal , können wir alle dazu beitragen dieses Thema in der Öffentlichkeit " nicht sterben " zu lassen . Viele Grüße .

Leave a Response

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere