Affen-Dressur in China im Fokus von Tierschützern

Now Reading
Affen-Dressur in China im Fokus von Tierschützern

In der Affenschule im Zoo von Dongying im Osten Chinas lernen Makaken, wie man Walzer tanzt und Schlagzeug spielt. Dressierte Affen sind seit Jahrhunderten eine beliebte Jahrmarkt-Tradition.




Für mich ein vollkommenes Unding, diese armen als Belustigung einzusetzen und auszubilden.

Was sagt ihr dazu?


Ähnliche Beiträge:

What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
2 Comments
Leave a response
  • waltraud trippen
    6. März 2016 at 15:44

    Das muss aufhören ich könnte kotzen

  • arlette staub
    6. März 2016 at 21:15

    gibt es ein noch schlimmeres volk als die chinesen? die überbieten alles, was man so schlimmes zu sehen und hören kriegt. mit ihrem irrglauben, das ein tier das einen qualvollen tod stirbt, das bessere fleisch abgibt und die männer potenter macht, übertreffen die alles an grausamkeit. tiere werden lebend gehäutet, gekocht, gegessen, sich als ohrhänger oder fingerring lebend gehalten, lebend i plastikbeutel eingeschweisst, als schlüsselanhänger angeboten…………….. was bitte gibt es noch schlimmeres? da hilft nur noch eines – boykott ! keine reisen dort hin, keine produkte von dort kaufen und vor allem, dieses volk nicht auch noch hier als touristen willkommen heissen – das sind sie, wenigstens bei mir nämlich nicht!

Leave a Response

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere