Das Schicksal von Bärin Hai Chan

Now Reading
Das Schicksal von Bärin Hai Chan

Das ist die von Gallebärin Hai Chan, die nicht nur das schmerzhafte Abzapfen von Gallensaft jahrelang über sich ergehen lassen mussten, sondern auch ihre beiden Vorderpfoten verlor. Fehlende Körperteile bei in Gefangenschaft ist leider etwas, dass wir sehr häufig auf Bärenfarmen gesehen haben, denn die Nachfrage nach den Tatzen als Fleisch oder Zutat in so genannten „-Wein“ ist gross.

Wie viele andere Gallebären lebt Hai Chan in einem winzigen, rostigen Käfig, der kaum grösser als ihr eigener Körper ist. In ihren Augen spiegelt sich die Verzweiflung und man merkt, dass sie ihr Leben förmlich aufgegeben hat.

Wir können nicht sagen, wie lange Hai Chan weiterhin überleben wird.

Aber wir werden alles uns mögliche tun, um Bären wie sie zu retten und in ein artgemässes Zuhause zu bringen. Dafür haben wir uns mit starken Partnern zusammengeschlossen: Mit Hilfe der NGOs Education for Nature – (ENV)​ und World Animal Protection​ werden wir gemeinsam mit der Vietnamesischen Regierung versuchen, Bärenfarmen bis 2020 ein Ende zu bereiten und damit Bären, wie Hai Chan sehr bald helfen zu können.

Bitte unterstützt uns dabei: saddestbears.com/Vietnam #saddestbears

Ähnliche Beiträge:

Quelle :

YouTube

What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%