Ein Leben ohne Mutterliebe

Now Reading
Ein Leben ohne Mutterliebe

Trennung von Mutter und Kalb nach wenigen Stunden? Das muss nicht sein! Entdeckt auf unserer interaktiven Hofliste, welche Betriebe die Kälber in den ersten Wochen und Monaten bei den Müttern und/oder Ammenkühen lassen.

Hilflos und verletzlich liegt das neugeborene Kälbchen neben seiner Mutter. Noch spürt es die mütterliche Zuneigung, Wärme und Geborgenheit, wird liebevoll abgeleckt und gesäugt. Doch es bleibt nicht viel Zeit. Bereits in einigen Stunden wird es sich ganz allein für mehrere Wochen in einer Einzelbox wiederfinden. Seine Mutter wird es nie mehr wiedersehen. Denn die Muttermilch der Kuh ist uns Menschen vorbehalten.

Jede Milchkuh muss jährlich ein Kalb zur Welt bringen, damit der Milchfluss nicht versiegt. Neun lange Monate trägt sie es aus – um es noch am Tag der Geburt für immer zu verlieren. Anlässlich des Muttertages möchten wir auf das traurige von Millionen Milchkühen und Kälbern in Deutschland aufmerksam machen.

Wir von der Welttierschutzgesellschaft fordern bereits seit 2014 Veränderungen in der Milchkuhhaltung. Um interessierten Verbrauchern Alternativen aufzuzeigen, haben wir eine bundesweite und interaktive Hofliste zur mutter- und ammengebundenen Kälberaufzucht erstellt. Darin sind Landwirte genannt, die die Kälber in den ersten Wochen und Monaten bei den Müttern und/oder Ammenkühen lassen. Hier geht’s zur Liste: http://www.kuhplusdu.de/aktuelles/13105-verbraucher-wollen-spaetere-trennung-von-kuh-und-kalb#more-13105

Wer mehr über die verschiedenen Aufzuchtalternativen aus erster Hand erfahren möchte, kann in unseren Interviews zur mutter- und ammengebundenen Kälberaufzucht nachlesen, wie das umgesetzt wird und warum sich die Landwirte für diesen Weg entschieden haben. Alle Informationen dazu auf www.kuhplusdu.de

Ähnliche Beiträge:

Welttierschutzgesellschaft

Welttierschutzgesellschaft

Die Welttierschutzgesellschaft (WTG) ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in . Mit Projekten in Entwicklungs- und Schwellenländern sowie durch politische Tierschutzkampagnen in Deutschland schaffen wir die Voraussetzungen für eine nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen von Haus-, Nutz- und Wildtieren. Wir arbeiten mit Partnerorganisationen vor Ort zusammen und beziehen die lokale Bevölkerung in die Projektarbeit mit ein.
Welttierschutzgesellschaft

What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%