SOS! Ich bitte um eure Aufmerksamkeit!

Now Reading
SOS! Ich bitte um eure Aufmerksamkeit!

Diesen Beitrag möchten wir gerne mit Euch teilen !!

ACHTUNG! BITTE TEILEN!!! WICHTIG! <3

SOS! Ich bitte um eure Aufmerksamkeit!

Vor einigen Tagen, ist dieses kleine Fü…

Posted by Nicole Wende on Freitag, 19. Mai 2017

ACHTUNG! BITTE TEILEN!!! WICHTIG! <3

SOS! Ich bitte um eure Aufmerksamkeit!

Vor einigen Tagen, ist dieses kleine Füchslein vor meiner Haustüre gestrandet. Seine Hinterbeinchen waren gelähmt und es schleppte sich qualvoll nur mit den Vorderbeinchen vorwärts. Ich fing es ein und erkundigte mich nach Hilfestellen. Durch ihn bin ich auf die momentan prekäre Situation unserer heimischen Wildtiere aufmerksam geworden und bitte nun um eure Unterstützung!

Ich habe bei der nächstgelegenen Wildtierauffangstation in Wiltingen (bei Trier) angerufen und ein längeres Gespräch mit Frau Meyer geführt.
Diese teilte mir mit Bedauern mit, dass sie ab 01.04.2017 keine Wildtiere mehr aufnehmen können, weil es an finanzieller Unterstützung fehle.
Seit 30 Jahren hilft das Ehepaar Meyer schon ehrenamtlich hilfsbedürftigen Wildtieren unserer Region („von Cochem bis ins Saarland und Luxemburg“). Sie sind die einzige Auffangstation in der ganzen Umgebung. Sie nehmen jährlich weit über 1000 Wildtiere auf. Ihr Mann geht nebenbei noch arbeiten, sie werden älter und die Situation überfordere sie zunehmend. Vor einem Jahr wurde deshalb schon ein Antrag gestellt, damit Herr Meyer diese wertvolle Arbeit hauptberuflich ausüben kann. Doch bisher ist nichts passiert. Umweltministerium, NABU und Gemeinden seien schon lange informiert. Doch anscheinend läßt sich bisher keine Lösung finden..
Deshalb mussten sie nun notgedrungen (obwohl die Saison gerade anfängt) ihre Station schließen.

Ich habe durch ihren Hinweis, das Füchslein dann nach Mayen zu einer spezialisierten Tierärztin gebracht. Leider war ihm nicht mehr zu helfen. Es hatte sich das Rückgrad gebrochen und mußte erlöst werden. Über 90% der Hilfsbedürftigkeit bei Wildtieren ist von uns Menschen verschuldet! Haben wir dann nicht auch eine moralische Pflicht, diesen Tieren zu helfen?
Ich bitte daher alle diesen Beitrag zu teilen, damit mehr Öffentlichkeit hergestellt wird und auf dieses Problem aufmerksam gemacht wird!!!
Frau Meyer meinte, wenn nur jede Gemeinde, die diese Wildtiere an ihre Auffangstation verweise, monatlich 100,-Euro bereitstellen würde, wäre das schon genug. Sind unsere Wildtiere uns das nicht wert??? Wer Einfluss hat, möge diesen bei entsprechenden Stellen geltend machen! o.ä….
sind natürlich auch willkommen.

Und jetzt bitte TEILEN TEILEN TEILEN!!!

Ähnliche Beiträge:

Quelle :

Facebook


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%