Riesenbärenklau im Selbstversuch

Now Reading
Riesenbärenklau im Selbstversuch

Nach den ersten Kontaktfällen bei Hunden – bei Mensch und Kindern bin ich berufsbedingt nicht im Bilde – reaktiviere ich dieses aus dem letzten Sommer einfach mal.
Auch wenn es schon Viele wissen, gibt es ne ganze Reihe Menschen, denen die potentielle dieser Pflanze nicht bekannt ist.
Hinzu kommt, dass hier nichts, aber auch wirklich gar nichts gegen die Ausbreitung getan wird => die Flußwiesen unserer Agger im Bergischen sind voll vom dem Zeug.
Ein kleiner am Rande (falls zufällig ein Bediensteter von Stadt u./o. Gemeinde mitlesen sollte): spezielle Schafrassen fressen zumindest die kleinen, noch nicht mannshohen Pflanzen, sehr gern und auch in rasantem Tempo. Ansonsten hat dieses ‚Kraut‘ hierzulande nämlich keinen natürlichen Fressfeind. Nichts zu tun bringt also mal gar nichts und macht das Problem dauerhaft nur schlimmer…

Es handelt sich hierbei um eine sachliche Darstellung einer durchaus realen Gefahr.
Vielleicht bewahrt dieses Video ja den Ein oder Anderen vor vermeidbaren Schmerzen!
Wer mag darf es gerne TEILEN…

Schönes Pfingstwochenende
/ Veterinarian Sebastian Goßmann-Jonigkeit

Ähnliche Beiträge:

Dr. Jonigkeit

Dr. Jonigkeit

Olpener Straße 25
51766 Engelskirchen
Telefon: 02263 / 715-8801
Telefax: 02263 / 715-8803
Dr. Jonigkeit
Quelle :

Facebook

What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%