Rastas

Now Reading
Rastas

Als die portugiesischen Tierschützer Rastas fanden, war er nur noch ein Schatten seiner selbst.

Er konnte kaum stehen, war völlig kraftlos. Sein langes, verfilztes Fell erdrückte den armen Kerl förmlich. Auf einem der Bilder sehen Sie Rastas am Fundtag. Wochenlang hatten die Anwohner dabei zugesehen, wie sein Fell immer weiter wuchs und er kaum noch Kraft hatte auf Nahrungssuche zu gehen.

Rastas wurde vermutlich ; zum Glück fanden ihn die Tierschützer und brachten ihn in ein privates Tierheim in Portugal. Hier wurde er erst einmal geschoren und aufgepäppelt. Jetzt wartet er auf ein liebevolles Zuhause.

Rastas ist ca. 2-3 Jahre alt, 35 cm hoch und er wiegt etwa 8 Kg.

Von Anfang an war er einfach nur ein ganz liebes Kerlchen. Ganz brav, ließ er sich scheren und duschen. Er möchte immer nur gestreichelt werden. Am liebsten liegt er bei den Menschen auf dem Schoß und kuschelt sich ein.

Er versteht sich bestens mit anderen Hunden und auch mag er sehr gerne. Über seine Vergangenheit wissen wir nichts, aber Rastas hat sich bisher in keiner Situation böse gezeigt – er möchte alles richtig machen, und das tut er auch. Die Pfleger im Tierheim lieben den süßen Kerl.

Bei seiner Kastration wurde auch gleichzeitig ein kleiner Leistenbruch mit behandelt, alles ist gut verheilt und er ist gesund. Auf Spaziergängen läuft er gut an der Leine und orientiert sich an den Menschen. Auch Autofahren ist für Rastas kein Problem.

Dieser unglaubliche Liebling hat nur ein kleines Manko: Er hat es gelernt, Zäune hochzuklettern. Deshalb wird er auf Dauer nicht in der Pflegestelle bleiben können, denn das wäre zu gefährlich für ihn selbst. Er soll in eine Hundepension umziehen, aber dort könnte man ihm noch weniger Aufmerksamkeit schenken.

Wer möchte Rastas ein schönes Zuhause geben und durch die Liebe zu ihm jeden Fluchtgedanken verhindern? Ein Zuhause mit ganz vielen Kuschelstunden und regelmäßiger Fellpflege? Er könnte schon bald nach reisen.

Rastas kommt kastriert, gechipt, geimpft, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit -Ausweis gegen Schutzvertrag und Aufwandsentschädigung zu Ihnen.

Eine Vorkontrolle ist selbstverständlich.

Er wird über den Verein „TiNo e.V. – Tiere in Not“ vermittelt.

Kontakt: 02166-6727979

Email: sabrina@tino-ev.de

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
Comments
Leave a response

Leave a Response

Ich akzeptiere