Xanthi – die Tragödie nimmt kein Ende

Now Reading
Xanthi – die Tragödie nimmt kein Ende

Das Tierschutz Projekt in Xanthi braucht dringend jede erdenkliche Hilfe. Die brauchen Futter, medizinische Versorgung und Behandlungen, Patenschaften, Pflegestellen damit sie nicht auf den Straßen bleiben müssen. 

Wir konnten jetzt auch den Tierärzte -Pool gewinnen um dringende Kastrationen zu führen. Jede erdenkliche Spende hilft den Tieren um das Leid vor Ort zu verringern. Informieren Sie sich auf unserer HP: www.griechischefellnasen.de

Helfen Sie uns Leben zu retten. Die werden es ihnen danken.

Wir konnten für die dringend benötigten Kastrationen in Xanthi (Nordgriechenland), den Tierärzte-Pool des Fördervereins Arche Noah Kreta e.V. gewinnen. Der Verein unter der Leitung von Thomas Busch, war die einzige Organisation, welche sich bereit erklärt hat, uns und den Straßenhunden von Xanthi zu helfen.

Inzwischen haben wir auch einen Termin bekommen, an welchem die Kastrationsaktion mit der Tierärztin Dr. med. vet. Stehle und der griechischen Kollegin Antonia Xatzidiakou stattfinden soll.

Sehr reizvoll an dieser Aktion ist die völlige Legalität. Dr. Stehle besitzt als eine der wenigen ausländischen Tierärzte die griechische Approbation, der Bürgermeister von Xanthi hat den Vertrag mit dem Tierärztepool unterschrieben und der Raum der Operationen befindet sich in einer Tierklinik und ist damit selbstverständlich zugelassen.

Um die Kosten für diese Kastrationsaktion zusammenzutragen, die für das medizinische Equipment anfallen, für die Flüge, die Benzinkosten, die Unterbringung etc., benötigen wir dringend .
Als gemeinnützige Vereine erhalten wir keinerlei städtische Zuschüsse. Die griechischen Staatskassen sind leer und das Tierelend in Zeiten der Krise mehr als groß.

Aus diesem Grund haben wir dem für diese Thematik sehr offenen Bürgermeister von Xanthi zugesagt, die erste Aktion zu finanzieren. In der Hoffnung, dass Sie diese Entscheidung mit uns tragen, bitten wir um Ihre Hilfe, dieses Projekt zu unterstützen.
Sie können sich auf der Homepage des Tierärztepools (www.tierärzte-pool.de) von den großartigen Erfolgen von Kastrationsaktionen überzeugen. Gleiches möchten wir in den Norden Griechenlands projizieren, denn das Elend ist dort überall präsent.

Ab dem ersten Tag werden wir für Sie von vor Ort berichten, damit Sie so gut es eben geht, fast life mit dabei sein können.

Spendenkonto:
Kontoinhaber:
Förderverein Arche Noah Kreta e. V. / Tierärztepool
Institut: Commerzbank Lübeck
BLZ: 230 400 22
Kto.: 020923900
IBAN: DE02 2304 0022 0020 9239 00
BIC: COBADEFFXXX
Bitte geben Sie unbedingt den Betreff: „Kastrationen Xanthi“ an.

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%

Leave a Response