Kinder zünden Katzenbaby an

Now Reading
Kinder zünden Katzenbaby an

Es ist mal wieder soweit 🙁 Ein pietätloses macht derzeit auf die Runde in dem Kinder oder Jugendliche ein Katzenbaby anzünden. Wir wurden mehrfach informiert. Beim Ansehen stockte mir der Atem vor lauter Grausamkeit.

Zum Verständnis des Berichts muss ich auf den Inhalt des Videos eingehen. Zeigen werden wir dieses Video aber nicht.  Zuerst einmal ist das Video schon älter.

[sc:ad-b ]

Kinder zünden Katzenbaby an

In dem Video ist zusehen wie Kinder oder Jugendliche ein Katzenbaby in einen Eimer mit brennbarer Flüssigkeit setzten, überschütten es damit und zünden es an. Sie vergnügen sich dann an den Qualen des Tieres.

[sc:ad-a ]

Das Tier erleidet absolute Höllenqualen und lebt auch noch als das Feuer schon längst aus ist. Ich möchte auch gar nicht weiter daraus eingehen. Das ist einfach nur barbarisch.

Kinder zünden Katzenbaby an

 

Kinder zünden Katzenbaby an

Warum posten Menschen dieses Video auf Facebook ?

Was kann die Intension eines Menschen sein, solch ein Video auf Facebook zu posten ?

Kinder zünden Katzenbaby an

[sc:ad-c ]

Ganz einfach, man will aufsehen erregen, möglichst viele Likes erreichen und sich als brüsten.

Aber ist das wirklich ?? Sicher nicht denn als Tierschützer sollte man die Würde des Tieres respektieren und nicht die letzten Qualvollen Sekunden eines Tieres verbreiten.

Natürlich darf man vor solchen Gräueltaten nicht die Augen verschließen, doch halten ich es für mehr als fragwürdig, die nackte Grausamkeit zu zeigen.

Es gibt durchaus andere, effektive Wege, Menschen auf solche Missstände aufmerksam zu machen. 

Außerdem, wem bringt es wirklich etwas ein Video zu posten/teilen in dem weder Ort noch Zeit oder Personen genannt sind.

Fakt ist, auch wenn der, der es eingestellt hat nicht der Täter ist kann doch der Täter sein Video wiederfinden da es so oft geteilt wurde und erfreut sich dann noch über den vermeintlichen „Erfolg“.

Er wird also angefeuert und erstellt im schlimmsten Fall noch solch ein Video.

Ich möchte Euch also bitten dieses Video NICHT zu teilen.

Ich weiß es ist nicht leicht es zu ignorieren aber ihr helft niemanden wenn Ihr es Liked oder Teilt!

Danke!

Wir veröffentlichen das hier nur weil wir wissen wie viele ohne lang drüber nachzudenken solch ein Video teilen oder verbreiten. Dieser Bericht soll Euch klar machen warum Ihr das bitte nicht tun sollt.

[sc:facebookteilen jahr=“2014″ monat=“06″ url=“kinder-zuenden-katzenbaby-an“ ]

 

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
10 Comments
Leave a response
  • 20. Juni 2014 at 15:43

    Ganz ehrlich, wer auch immer das getan hat, würde ich jetzt vor dieser 'Kreatur' (da sowas nicht mehr menschlich ist) stehen ich würde keine Sekunde zögern um ihn das selber an zu tun, wenn mir nicht sogar was noch viel schlimmeres einfallen würde…
    Diese 'Person' sollte verhaftet werden, dieses Tier hat so unbeschreibbar gelitten, es muss schmerzen gehabt haben die sich niemand vorstellen kann…
    Sowas darf nicht einfach passieren, dafür muss es eine Strafe geben!
    Wenn es nach mir geht gehört der in eine Zelle gesperrt, für immer, kein Fenster, kein Besuch, nur altes dreck Wasser mit altem Brot, und diesen Raum darf der nie wieder verlassen!
    Abschaum, purer abschaum der es nicht verdient hat frei rum zu laufen!!!!!
    MACHT WAS POLIZEI DIE WERDEN DAMIT NIE AUFHÖREN!!!!!

  • 20. Juni 2014 at 23:51

    Meine Meinung dazu? Gerne! Findet die Drecksäcke, übergiesst sie mit Benzin und fackelt sie ab!

  • 21. Juni 2014 at 10:01

    ICH WÜNSCHTE ES GÄBE WENIGER HIRNLOSEN MENSCHEN AUF DIESE WELT

  • 21. Juni 2014 at 23:47

    Eigentlich sollte sich über eine entsprechende Anzeige zumindest der "anonyme Einsteller" mittels seiner IP ausfindig machen lassen. Wenn also Google, die ja Youtube betreiben, per polizeilichen Ermittlungen eine solche Aufforderung per Rechtsweg bekommen, müssen sie die IP rausrücken. Und dann könnte das Ganze sehr wohl nachvollzogen werden. Sobald der "Einsteller" erst einmal unter Klage steht, sollte ihm zu seinen Gunsten schon einfallen, woher er dieses Video hat. Und dann wäre man schon beim nächsten Schritt …

  • 22. Juni 2014 at 5:51

    Wenn das Deutsche waren: Prämie von 500 Euro auf den Namen dieser Missgeburten

  • 22. Juni 2014 at 5:54

    Das schlimm ist…. es kann sein, dass inzwischen Tiere absichtlich gequält werden, um auf Facebook Aufschreie zu erhalten. Solche Videos verbreiten sich in Windeseile und Seiten wie damals gegen Tom Jan H. erhalten innerhalb kürzester Zeit mehrere 100000 likes. Von einer solchen Seite lassen sind mehrere Tausend Euro im Monat verdienen. Es würde mich nicht wundern, wenn demnächst irgendwelche kranken Arschlöcher daraus noch eine Geschäftsidee machen. Wenn man sich nicht so dumm anstellt wie TJH, dann wird man da nie erwischt. Hier MÜSSEN Google, Facebook und auch der Gesetzgeber reagieren. Sonst entsteht da etwas, was irgendwann wirklich zum Problem wird

  • 22. Juni 2014 at 9:00

    ICH WÜNSCHTE ES GÄBE WENIGER HIRNLOSEN MENSCHEN AUF DIESE WELT

  • 19. Juli 2014 at 20:00

    Ich habe dieses schockierende Video gesehen und es Facebook gemeldet, aber als Antwort habe ich nur bekommen, dass dieses Video nicht den Gemeinschaftsstandards widerspräche. .. eine große Schweinerei ist das!!!!

  • Kerstin Knop
    22. September 2015 at 5:39

    Wären das meine Kinder, wären sie das die längste Zeit gewesen! Ich verstehe nicht, wieso in Deutschland keiner sich die Mühe macht, über die IP-Adresse diese Bastarde ausfindig zu machen und ich hätte auch kein Problem diese sogenannten „Kinder“ ins Gefängnis zu sperren für immer! Ich als Kind wäre nie auf solche Ideen gekommen! Abartig! Schämen sollten sich die Eltern! Aber die kriegen wahrscheinlich eh nix mehr mit!

Leave a Response