Schwarzkümmelöl für Pferde

Now Reading
Schwarzkümmelöl für Pferde

Auf mehrfache Anfrage habe ich Euch hier mal ein paar Infos zum Thema Schwarzkümmelöl für Pferde zusammengestellt.

Der führende Immunologe Dr. Peter Schleicher machte das Schwarzkümmelöl in populär und konnte in seinem Münchener Zytognost-Labor in etlichen Studien die heilende Wirkung des Präparates nachweisen. Er entdeckte diese, als er die asthmakranke Araberstute Baronesse, das Reitpferd seiner Tochter mit Schwarzkümmelöl behandelte, da er die Gabe von Cortison wegen seiner starken Nebenwirkungen vermeiden wollte. Der Erfolg der Behandlung des Pferdes, dessen Asthma Dr. Schleicher mit Schwarzkümmelöl heilen konnte, veranlasste den Arzt erst dazu, die Wirkung des Naturheilmittels an Menschen ausgiebig zu erforschen. Seither vertrauen viele Pferdehalter der positiven Wirkung des Schwarzkümmelöls im Einsatz gegen viele gesundheitliche Beschwerden.

[AdSense-B]

Effektive Erleichterung bei asthmatischen Erkrankungen

Die Gabe von Schwarzkümmelöl hat sich in der Behandlung der Pferde im Falle von Atemwegserkrankungen erfolgreich bewährt. Durch seine immunregulatorischen Eigenschaften kann Schwarzkümmelöl allergisches Asthma bei Pferden durch die tägliche Gabe von etwa 20ml unter die Zunge nach einer Behandlungszeit von circa 3 bis 4 Wochen deutlich lindern oder sogar ausheilen. Auch Staubhusten, das viele Pferde plagt, kann damit effektiv bekämpft werden.

Viele weitere Vorteile der inneren Anwendung

SchwarzkümmelAuch die Gabe von etwa 20 ml täglich in das Futter hat sich bewährt. Durch die hervorragenden antiseptischen Eigenschaften von Schwarzkümmelöl wird verhindert, dass sich Pilze und Bakterien vermehren können und die Qualität des Futters bleibt weitgehend erhalten. Wird das Futter mit Wasser, gemischt mit einigen Tropfen Schwarzkümmelöl befeuchtet, minimiert sich die Staubbelastung für das Tier und die Immunüberreaktionen, die das Staubhusten verursachen, werden verhindert. Zusätzlich werden die Immunabwehr und die Stoffwechselfunktionen des Tieres deutlich verbessert, was sich allgemein auf den Gesundheitszustand äußerst positiv auswirkt.

Auch in der äußerlichen Anwendung zu empfehlen

Im Falle kleiner Schnittwunden oder ähnlicher Verletzungen ist der Einsatz des Naturheilmittels sehr sinnvoll. Wenige Tropfen, die in die betroffene Körperstelle sanft einmassiert oder vorsichtig mit einem Wattetupfer aufgetragen werden, beschleunigen den Heilungsprozess und gewährleisten somit das Wohlbefinden des Tieres. Auch bei Ekzemen und wunden Stellen, die durch Satteldruck verursacht werden, bringt das Schwarzkümmelöl schnelle Erleichterung.

Gegen die dem oft sehr lästigen Stechmücken, Fliegen und Pferdebremsen kann Schwarzkümmelöl Abhilfe schaffen. Da die Parasiten den Geruch des Öls nicht mögen, können sie damit effektiv ferngehalten werden. Dazu reichen wenige Tropfen des Öls aus, die auf gefährdete Stellen gerieben werden, um das Pferd wieder ruhiger zu machen. Gegen Fliegen, die sich gerne in die Augen des Pferdes setzen und dort unangenehme Gefühle hervorrufen, bringen ein paar wenige Tropfen Schwarzkümmelöl, die um die Augenpartie aufgetragen werden, große Erleichterung.

Auch in der Schönheitspflege erweist sich Schwarzkümmelöl als sehr nützlich. Einige Tropfen des Naturheilmittels, in einer Sprühflasche mit Wasser gemischt und vor dem Bürsten in regelmäßigen Abständen aufgetragen, kommen dem Aussehen des Tieres zugute, dessen Fell damit einen seidigen Glanz erhält.

Schwarzkümmelöl ist durch sein breites Wirkungsfeld jedem Pferdehalter wärmstens zu empfehlen.

via schwarzkuemmeloel.info
 

Was ist Schwarzkümmel und wie wirkt er für Pferde?

Schwarzkümmel ist ein Gewächs aus der Gattung der Hahnenfußgewächse und ist nicht mit unserem heimischen Kümmel verwandt. Die einjährig Schwarzkümmelpflanze wird zwischen 30 und 60 cm hoch und wächst am besten bei reichlich Sonnenschein. Nach der Blüte bildet die Pflanze mohnähnliche Kapseln aus, die dunkle Samenkörner enthalten – woraus sich der Name Schwarzkümmel ableitet.

k16864975In letzter Zeit wird der Schwarzkümmel auch bei uns zunehmend als wertvolles Naturheilmittel anerkannt. In Ägypten hat die Verwendung von Schwarzkümmel in der Pferdepflege dagegen eine lange Tradition – hier weiß man seit Jahrhunderten um die Heilkraft des Schwarzkümmels. Schwarzkümmel ist sicherlich kein Wundermittel, auch wenn er oft so angepriesen wird, kann aber das Immunsystem ihres Pferdes unterstützen.

Anwendung von Schwarzkümmel in der Pferdehaltung

In der Pferdehaltung wird Schwarzkümmel meist in den folgenden Formen eingesetzt:

  • Schwarzkümmelsamen (als Beimischung zum Pferdefutter)
  • Schwarzkümmelöl
  • Pellets mit Schwarzkümmel (sog. Schwarzkümmelpellets)
  • Pferdebalsam mit Schwarzkümmelöl

Das Schwarzkümmelöl wird dabei aus den frischen Samen der Schwarzkümmelpflanze hergestellt. Kalt gepresstes Schwarzkümmelöl ist für Pferde besonders gut bekömmlich, da es reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen ist. Schonend gewonnenes, qualitativ hochwertiges Schwarzkümmelöl enthält über 100 hochwirksame und gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe, u.a. das ätherische Öl Nigelon Semohiprepinon, welches sich bei Pferden positiv bei Atemwegserkrankungen auswirken kann.

Die Wirkung von Schwarzkümmelöl in der Pferdeernährung

Als Futterzusatz unterstützt Schwarzkümmel für Pferde die Harmonisierung der körpereigenen Abwehr im Bereich der Haut, der Lunge und des Darms. Insgesamt kann Schwarzkümmel durch die Versorgung mit essentiellen Omega-6-Fettsäuren zur Optimierung des Stoffwechsels beitragen. Schwarzkümmelöl kann dadurch eine positive Wirkung auf die Widerstandskraft und Gesundheit der Pferde haben.

Ist Ihr Pferd gegenüber Futterstaub allergisch, so kann es hilfreich sein, das Futter vor der Fütterung mit Wasser und ein paar Tropfen Schwarzkümmelöl zu befeuchten. So können Sie die Staubbelastung für das Pferd reduzieren. Schwarzkümmelöl kann zudem das Pilz- und Bakterienwachstum im Futter verringern.

Wieviel Schwarzkümmelöl soll ich meinem Pferd Füttern?

Bei ausgewachsenen Pferde (ca. 500 kg Körpergewicht) können Sie ca 20 ml Schwarzkümmelöl geben. Jungpferden oder Kleinpferden geben Sie nur die Hälfte, also ca. 10 ml Schwarzkümmelöl am Tag. Sie können das Schwarzkümmelöl zum Futter beimischen oder alternativ auch direkt in den Mund spritzen. Eine direkte Gabe vom Schwarzkümmelöl erhöht sogar die Wirkung, da Schwarzkümmel zumindest zum Teil über die Schleimhäute wirkt.

Wenn Ihr Pferd den Schwarzkümmel als Öl nicht fressen mag, dann können Sie natürlich auch auf Schwarzkümmelsamen oder Schwarzkümmelpelets umsteigen.

Weitere Anwendungsgebiete von Schwarzkümmel für Pferde

Schwarzkümmelöl hat sich für Pferde auch bei einer äußerlichen Anwendung als hilfreich erwiesen. So hilft Schwarzkümmelöl bei Pferden gegen Bremsen und Stechmücken: tragen Sie zur Vorbeugung ein paar Tropfen Schwarzkümmelöl am Kopf (, nicht in die Augen kommen lassen!) und anderen betroffenen Körperstellen auf. Insekten mögen den Geruch von Schwarzkümmel nicht wirklich und halten sich daher von den Tieren fern.

Desweiteren kann Schwarzkümmelöl bei Pferden auch bei unspezifischen Ausschlägen sowie bei Verletzungen und Wunden heilend eingesetzt werden. Geben Sie einige Tropfen auf die betroffenen Stellen und massieren Sie das Öl sanft ein. Bei größeren Wunden oder bei einer Verschlechterung des Zustandes des Pferdes bitte aber unbedingt einen einbinden.

Schwarzkümmelöl für die Fellpflege bei Pferden

Ein mit Schwarzkümmelöl behandeltes Fell glänzt und wirkt voll und seidig. Sie können das Fell Ihres Pferdes regelmäßig pflegen, indem Sie es vor dem Bürsten mit einer Sprühflasche mit Wasser, das ein paar Tropfen Schwarzkümmelöl enthält, besprühen. Das tut dem Fell Ihres Pferdes bestimmt gut.

via pferdefutter-beratung.de

Schwarzkümmelöl für Pferde gibt es hier

Schwarzkümmelöl gegen Zecken

Alle Infos hier: https://tierschutz4all.de/2014/06/schwarzkuemmeloel-gegen-zecken/

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
1 Comments
Leave a response

Leave a Response

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere