++BITTE TEILEN++ Pony mit Messer schwer verletzt

Now Reading
++BITTE TEILEN++ Pony mit Messer schwer verletzt

In der Zeit von So., 07.09.2014, 09.00 Uhr, bis Mo., 08.09.2014, 09.00 Uhr, wurde eine kleine Ponystute auf einer Weide in der Nähe von Wolfshagen/Harz schwer verletzt.

[AdSense-B]

09-09-2014 21-51-57

Der Täter begab sich auf die Weide und fügte dem Pony eine ca 30 cm lange Schnittwunde im Brustbereich zu. Die Besitzer fanden die kleine Stute unter Schock stehend auf der Weide vor. Sie musste stationär in einer Pferdeklinik behandelt werden. Die Langelsheim hat eine Spurensuche durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte unter Tel. 05326-97870 an die Langelsheim.

Otto Brodthage, Polizeihauptkommissar

[AdSense-A]

via ++BITTE TEILEN++ Pony mit Messer schwer verletzt › Polizeinews.org.

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
7 Comments
Leave a response
  • 9. September 2014 at 20:15

    ganz in meiner nähe…sollt ich sowas mal sehen, weiss ich nicht was ich tue…leider werde ich mich wohl strafbar machen dann…den würde ich so zusammenkloppen das er was zurückbehält!!da hilft einfach nur reine gewalt gegen solche kranken hirne!!nix anderes…geldstrafen…paar tage arrest…gute gespräche mit pycho doc…alles fürn arsch!!

  • 10. September 2014 at 11:14

    ICH WÜRDE DEM TÄTER DAS GLEICHE ZUFÜGEN GLAUB MIR DAS

  • 10. September 2014 at 13:46

    ich hab es grad schon mal geschrieben ihr habt schon so viel gelesen aber warum in aller welt lasst ihr eure pferde nachts alleine auf der weide ihr macht es diesen schwein ziehmlich einfach

  • 11. September 2014 at 6:44

    da fehlen einem einfach die worte, wie krank muß man sein, denen sollte gleiches wiederfahren

  • 11. September 2014 at 8:21

    oh mein gott was für schwei…..

  • Kamil Antolak
    11. September 2014 at 12:45

    Ich finde es dem Menschen respektlos gegenüber, Bilder und Videos von gequälten Tieren so öffentlich und ohne jede Vorwarnung ins Netz zu stellen und zu teilen. Für einige ist das traurig und sehr verletzend, sich das ansehen zu müssen. Nicht jeder ist bereit dazu und nicht jeder möchte damit unvorbereitet konfrontiert werden.
    Ich weiß, man möchte informieren und zum nachdenken anregen. Der Schock ist meiner Meinung nach das falsche Mittel der Wahl. Das macht es doch auch nicht wieder ungeschehen und prophylaktisch kann man auch anders vorgehen. Es ist doch wirklich kein Problem vorher mitzuteilen, dass einem diese Art von Anschauungsmaterial bereitgestellt wird. Die Verbreitung einer solchen Nachricht kann doch zunächst auch ohne die visuelle Kommunikation erfolgen. Die meisten von uns wissen doch, dass eine anregende Überschrift ausreichend genug ist, um weiter zu lesen. Und diejenigen die keine innige Beziehung zu Tieren haben, werden durch solche Veranschaulichungen auch nicht sonderlich negativ beeindruckt, sondern im schlimmsten Fall sogar positiv beeindruckt sein. Ich finde das jedem die Möglichkeit gegeben sein sollte, frei zu entscheiden, ob man sowas nun sehen möchte oder nicht.
    Menschen die Tiere quälen sind für mich sehr unterentwickelte, bemitleidenswerte Geschöpfe dieser Erde. Ich persönlich kann diesen Mangel an Mitgefühl nicht nachvollziehen. Doch trotzdem werde ich diese Art von Posting nicht unterstützen, obwohl ich es gerne unter anderen Umständen tuen würde. Peace!

  • 13. September 2014 at 16:08

    was für kranke menschen die sowas machen?

Leave a Response

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere