ERMITTLUNG GEGEN SCHIESSWÜTIGEN POLIZEIBEAMTEN in Rüsselsheim

Now Reading
ERMITTLUNG GEGEN SCHIESSWÜTIGEN POLIZEIBEAMTEN in Rüsselsheim

Am 23.09. 2014 erschoss ein Polizist zwei Listenhunde, die ganz offensichtlich weder agressiv waren, noch jemanden gefährdeten.

Der Polizist schoss mehrfach aus einer Distanz von mehreren Metern auf einen , der dann angeschossen vor Schmerzen jaulend das Interesse des zweiten Hundes weckte.
Beide Hunde wurden mit mindestens 4-5 Schüssen zu Tode gebracht.

Auf einem Video ist dokumentiert, dass der Polizist keinen Versuch unternahm, die einzufangen. Beide Hunde haben ihr Domizil nur deshalb unbeaufsichtigt verlassen, weil bei einem Einbruchsversuch die Täter die im Laden befindlichen Hunde durch die Türe, die sie aufgemacht haben, herausgelassen haben.

Video Reportage von Gassi.TV

Weitere Quellen: http://www.bild.de/regional/frankfurt/kampfhunde/polizei-erschiesst-kampfhunde-37784478.bild.html

http://www.echo-online.de/region/ruesselsheim/Mitten-in-der-Fussgaengerzone-Polizei-erschiesst-zwei-Hunde;art1232,5457001

Update: 25.09.2014 – Der eigentliche Ersteller der hat einen offenen Brief verfasst.
-> http://pro-libertate-international.blogspot.de/2014/09/offener-brief-ob-patrick-burghardt.html

Im Tierschutzgesetz ist klar geregelt, dass niemand ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund töten darf. Grundsätzlich hätte jeder Tierschutzverein gerufen werden können, um die Tiere lebend einzufangen.

Die Wild west des Polizisten ist in keiner Weise verständlich, mitten in einem Wohngebiet herumzuballern, und Tiere anzuschiessen und diese dann an den Schusswunden verenden zu lassen, hat rein gar nichts mit Verhältnismässigkeit zu tun.

Daher bitten wir, die Unterzeichner, dass die Gemeinde sich darum bemüht, dass gegen den Polizisten dienstaufsichtliche Ermittlungen und ein Strafverfahren eingeleitet werden.
Die Rüsselsheimer Bevölkerung möchte nicht mit ausser Kontrolle geratenen Polizeibeamten konfrontiert sein.

Begründung:
Jedes Tier hat verdient, dass man sein Leben wertschätzt. Nur wenn der Name , Pitbull, Stafford fällt, dann wird das Tier zum Freiwild, weil manche Menschen einfach nicht fähig sind, mit Hunden umzugehen.

Aber selbst wenn ein Polizist selbst nicht mit so einem Tier umgehen kann, hätte es genügend Möglichkeiten gegeben, die Hunde nicht gleich abzuknallen, sondern sie von ihrem Besitzer, der bereits auf dem Weg war, wieder in ihr Zuhause zu verbringen.

Wären die Hunde auch abgeknallt worden, wenn es statt Staffords Mischlinge gewesen wären, oder Pudel?

Der nächste Hund, den ein Polizist für eine hält, könnte IHRER sein.
Lassen SIE nicht zu, dass Hunde zum Freiwild werden, nur weil sie die falsche Rasse haben.


4all hat diese Petition NICHT erstellt. Von wem die Petition erstellt wurde siehst Du auf der Petitionsseite!

Ähnliche Beiträge:

What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
117 Comments
Leave a response
  • 23. September 2014 at 19:40

    Nur grausamm diese Menschen

  • Gill Krier
    23. September 2014 at 19:46

    Bin fast der überzeugung dass "MINIRAMBO" unbestraft
    oder mit Kindlicher Strafe davon kommt!

  • 23. September 2014 at 19:51

    Ich hoffe dass er vor Gericht kommt und richtig verklagt wird.

  • Marcus Henze
    23. September 2014 at 20:02

    oh der böse böse Polizist…aber richtig so!! woher soll er wissen ob die Hunde nicht auf einmal aggressiv werden? Hätten die Hunde ein Kind angefallen wäre das geheule wieder gross gewesen…

  • 23. September 2014 at 20:09

    es ist nur der mensch der den hund zum feind macht

  • Chrissi Arbogast
    23. September 2014 at 20:10

    Polizisten gehören auf solche situationen geschult damit soetwas nicht mehr vorkommt

  • 23. September 2014 at 20:14

    Die scheiss Bullen genauso erschiessen!! Das ist unentschuldbar!! Wiederliche Schmutzmenschen und sowas schimpft sich dann freund und helfer das ich nicht lache A.C.A.B

  • Lilli Feelilli
    23. September 2014 at 20:43

    menschen sind tiere

  • Lilli Feelilli
    23. September 2014 at 20:43

    menschen sind tiere

  • Roland Bay
    23. September 2014 at 20:49

    Die haben doch schon die hose voll wenn ein Pinscher bellt. keinen plan aber dicke hose machen

  • Roland Bay
    23. September 2014 at 20:49

    Die haben doch schon die hose voll wenn ein Pinscher bellt. keinen plan aber dicke hose machen

  • 23. September 2014 at 22:28

    Die Tat? hmm, warum hat keiner der die Tiere kennt schon vor Alarmierung der Polizei die Beiden reingeholt und die Besitzer informiert? …warum lässt man sein Tier am LETZTEN TAG dort zum bewachen oder waren sie immer als Alarmanlage dort? …warum hat die Polizei so versagt und die Tiere nicht betäubt???..soviele Fragen ABER keine macht die Beiden wieder lebendig!!! ALLE Beteiligten haben versagt !!!!

  • 23. September 2014 at 22:28

    Die Tat? hmm, warum hat keiner der die Tiere kennt schon vor Alarmierung der Polizei die Beiden reingeholt und die Besitzer informiert? …warum lässt man sein Tier am LETZTEN TAG dort zum bewachen oder waren sie immer als Alarmanlage dort? …warum hat die Polizei so versagt und die Tiere nicht betäubt???..soviele Fragen ABER keine macht die Beiden wieder lebendig!!! ALLE Beteiligten haben versagt !!!!

  • Anne Liedel
    23. September 2014 at 22:38

    Dieser Druecksache hat sofort die Uniform abzulegen! SOWAS sollte nicht dem Staat dienen dürfen!

  • Anne Liedel
    23. September 2014 at 22:38

    Dieser Druecksache hat sofort die Uniform abzulegen! SOWAS sollte nicht dem Staat dienen dürfen!

  • 24. September 2014 at 8:09

    die Ausbildung der Polizei gibt zur Sorge Anlass– das sind Vertreter von Recht und Ordnung ??

  • 24. September 2014 at 8:09

    die Ausbildung der Polizei gibt zur Sorge Anlass– das sind Vertreter von Recht und Ordnung ??

  • 24. September 2014 at 8:27

    Es ist immer das ende der Leine was grausam ist nie der Hund selbst Zitat Sisa Milan.Das sollten sich die Polizeibeamte mal an sehen und sehen wie man reagiert und handelt aber das wäre bestimmt ein zu großer Arbeitsaufwand.

  • 24. September 2014 at 8:27

    Es ist immer das ende der Leine was grausam ist nie der Hund selbst Zitat Sisa Milan.Das sollten sich die Polizeibeamte mal an sehen und sehen wie man reagiert und handelt aber das wäre bestimmt ein zu großer Arbeitsaufwand.

  • Alexander Metty Knabben
    24. September 2014 at 8:52

    Ist dieser Bericht des Hessischen Rundfunk nur auf den Polizeibericht zurückzuführen, oder durch Augenzeugenaussagen doch etwas anders zu interpretieren, als die Leute von tierschutz4all es hier dramatisieren? Demnach fand ein Einfangversuch statt und nachdem 2 Passanten wohl gebissen worden sein sollen, haben die Polizisten wohl keine andere Wahl der Gefahrenabwehr gesehen.
    http://youtu.be/O8iHo3DsnSE

  • Alexander Metty Knabben
    24. September 2014 at 8:52

    Ist dieser Bericht des Hessischen Rundfunk nur auf den Polizeibericht zurückzuführen, oder durch Augenzeugenaussagen doch etwas anders zu interpretieren, als die Leute von tierschutz4all es hier dramatisieren? Demnach fand ein Einfangversuch statt und nachdem 2 Passanten wohl gebissen worden sein sollen, haben die Polizisten wohl keine andere Wahl der Gefahrenabwehr gesehen.
    http://youtu.be/O8iHo3DsnSE

  • Angela Götze
    24. September 2014 at 8:56

    Heike Wontroba im Laden war noch wäre diese sollten die 2 nur beschützen! Der Polizist hat ein tierverein angerufen sie sagte er soll ihr 5min Zeit geben um einen Helfer anzurufen bevor sie diesen fleger angerufen konnte hat der bulle schon angerufen & gesagt der Besitzer wäre jetzt eingetroffen!
    Der Besitzer wurde auch informiert & wa 2min nachdem die Hunde so hingerichtet worden sind vor Ort – er hat die verdammten Schüsse noch gehört!!! Zudem wurde einer der helfen wollte von der Polizei angeschrien & weggeschickt! DIE NACHBARSCHAFT HAT BESTÄTIGT DAS DIE TIERE LIEBE LEBEWESEN WAREN!

  • Angela Götze
    24. September 2014 at 8:56

    Heike Wontroba im Laden war noch wäre diese sollten die 2 nur beschützen! Der Polizist hat ein tierverein angerufen sie sagte er soll ihr 5min Zeit geben um einen Helfer anzurufen bevor sie diesen fleger angerufen konnte hat der bulle schon angerufen & gesagt der Besitzer wäre jetzt eingetroffen!
    Der Besitzer wurde auch informiert & wa 2min nachdem die Hunde so hingerichtet worden sind vor Ort – er hat die verdammten Schüsse noch gehört!!! Zudem wurde einer der helfen wollte von der Polizei angeschrien & weggeschickt! DIE NACHBARSCHAFT HAT BESTÄTIGT DAS DIE TIERE LIEBE LEBEWESEN WAREN!

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 9:06

    Hunde gehören an die Leine! Ende! Wenn die Besitzer so dämlich sind ihre Hunde nicht richtig zu halten, dann tut es mir um die Vierbeiner leid, aber hier die Polizei an den Pranger zu stellen ist ja auch nicht richtig. Mann sieht ja weder den angeblichen Einbruch, noch die Versuche, die Tiere einzufangen. Da machen es sich die Leute vom tierschutz4all zu einfach.

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 9:06

    Hunde gehören an die Leine! Ende! Wenn die Besitzer so dämlich sind ihre Hunde nicht richtig zu halten, dann tut es mir um die Vierbeiner leid, aber hier die Polizei an den Pranger zu stellen ist ja auch nicht richtig. Mann sieht ja weder den angeblichen Einbruch, noch die Versuche, die Tiere einzufangen. Da machen es sich die Leute vom tierschutz4all zu einfach.

  • 24. September 2014 at 9:17

    Marc Ivo H quatsch nicht sone Scheisse sonst müßte man dir einen MAULKORB Anlegen …Keine Ahnung aber die Fresse aufreissen …Und die einzigen die diese Tiere als Schwanz Verlängerung haben sind dies Möchte gern Menschen aus dem Bospurus .nach dem es ja erst diese Liste gab .als der Kanake die Hunde auf einem Schulhof in Hamburg laufen lies obwohl ER die Hunde zum Kämpfen abgerichtet hat ,Und wen Du keine Hunde oder andere Tiere hast wie gesagt EINFACH MAHL DIE FRESSE HALTEN

  • 24. September 2014 at 9:17

    Marc Ivo H quatsch nicht sone Scheisse sonst müßte man dir einen MAULKORB Anlegen …Keine Ahnung aber die Fresse aufreissen …Und die einzigen die diese Tiere als Schwanz Verlängerung haben sind dies Möchte gern Menschen aus dem Bospurus .nach dem es ja erst diese Liste gab .als der Kanake die Hunde auf einem Schulhof in Hamburg laufen lies obwohl ER die Hunde zum Kämpfen abgerichtet hat ,Und wen Du keine Hunde oder andere Tiere hast wie gesagt EINFACH MAHL DIE FRESSE HALTEN

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 9:22

    Michael Hennig Was willst du denn jetzt von mir? Geh mal wieder in deine Nazikammer und bete zum großen Adolf. Spinner!!!

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 9:22

    Michael Hennig Was willst du denn jetzt von mir? Geh mal wieder in deine Nazikammer und bete zum großen Adolf. Spinner!!!

  • Andreas Bolzmacher
    24. September 2014 at 9:24

    Ich erinnere an den Studenten in Regensburg, der wurde auch Opfer schiesswütiger Uniformträger.

  • Andreas Bolzmacher
    24. September 2014 at 9:24

    Ich erinnere an den Studenten in Regensburg, der wurde auch Opfer schiesswütiger Uniformträger.

  • 24. September 2014 at 9:24

    Marc Ivo H ick und NAZI Du linke Ratte ….Lesen soll BILDEN und nu quatsch mir nicht voll ….Maul nur im Inet aufreissen ne is klar ….

  • 24. September 2014 at 9:24

    Marc Ivo H ick und NAZI Du linke Ratte ….Lesen soll BILDEN und nu quatsch mir nicht voll ….Maul nur im Inet aufreissen ne is klar ….

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 9:26

    Michael Hennig Und ich so….oh yeah…

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 9:26

    Michael Hennig Und ich so….oh yeah…

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 9:31

    Sorry, biss bestimmt kein Nazi sondern einfach nur Bosborusfeindlich. Mein Fehler. Kann ja mal vorkommen. Und was ist eigentlich aus deiner Erziehung geworden? Du hast da doch so ein schönen Text gepostet. Mir gegenüber hast du allerdings den Respekt vermissen lassen, genauso wie den Menschen gegenüber die vom Bosporus kommen. Und mich als linke Ratte zu betiteln sagt ja auch schon viel über dich. Und lesen bildet, allerdings nicht unbedingt in der Bild weiter stöbern.

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 9:31

    Sorry, biss bestimmt kein Nazi sondern einfach nur Bosborusfeindlich. Mein Fehler. Kann ja mal vorkommen. Und was ist eigentlich aus deiner Erziehung geworden? Du hast da doch so ein schönen Text gepostet. Mir gegenüber hast du allerdings den Respekt vermissen lassen, genauso wie den Menschen gegenüber die vom Bosporus kommen. Und mich als linke Ratte zu betiteln sagt ja auch schon viel über dich. Und lesen bildet, allerdings nicht unbedingt in der Bild weiter stöbern.

  • 24. September 2014 at 9:46

    Marc Ivo H wie gesagt LESEN SOLL BILDEN ……wer hat damit angefangen is mir auch egal solche Leute wie du einer BIST habe ich gefressen die ANDERE GLEICH als NAZI betiteln nur weil sie eine andere meinung haben ne is klar und deine MEINUNG IST SCHEISSE JEDER HUND GEHÖRT AN DIE LEINE …NUR DIESE HUNDE VOM BOSPURUS gehören an die leine wen sie Hunde zum Vergnügen und aus GELD GIER ABRICHTEN um anderen Schaden zu zufügen ….und meine Erziehung war und ist immer noch sehr GUT ….Ich Akzeptiere es nicht das diese Menschen nicht die Strafe bekomen die jeder Deutsch bekomt oder es auf ihre Religion geschoben wird …DIE Kommen her also müssen die sich unseren Regeln beugen so einfach ist das ….( bin von so einem Angeschossen worden nach dem ich seinem Großen Bruder vorläufig Festgenommen habe( 2 Frauen die Handtasche Gestohlen ) …erst haben sie es zu Zweit Versucht mich um zu Boxen und als Sie ein Paar vorm Kopf bekamen kam der Kleine später wieder und schoss .Was bekam dieser Mensch ?? 18 Monate dafür das er es Zwei mahl an einem Tag auf mich los ging und mich mit einer Ilegalen Waffe anschoss .Nach 9 Monaten war er wieder draußen und was war in meinem Briefkasten eine 357 Kugel ….das mahl dazu das ich diese Leute nicht ab kann)
    so und ich werde auch mit meinem Rechtsanwalt Reden ob ich mir solche Beleidigung Gefallen lassen muß …..

  • 24. September 2014 at 9:46

    Marc Ivo H wie gesagt LESEN SOLL BILDEN ……wer hat damit angefangen is mir auch egal solche Leute wie du einer BIST habe ich gefressen die ANDERE GLEICH als NAZI betiteln nur weil sie eine andere meinung haben ne is klar und deine MEINUNG IST SCHEISSE JEDER HUND GEHÖRT AN DIE LEINE …NUR DIESE HUNDE VOM BOSPURUS gehören an die leine wen sie Hunde zum Vergnügen und aus GELD GIER ABRICHTEN um anderen Schaden zu zufügen ….und meine Erziehung war und ist immer noch sehr GUT ….Ich Akzeptiere es nicht das diese Menschen nicht die Strafe bekomen die jeder Deutsch bekomt oder es auf ihre Religion geschoben wird …DIE Kommen her also müssen die sich unseren Regeln beugen so einfach ist das ….( bin von so einem Angeschossen worden nach dem ich seinem Großen Bruder vorläufig Festgenommen habe( 2 Frauen die Handtasche Gestohlen ) …erst haben sie es zu Zweit Versucht mich um zu Boxen und als Sie ein Paar vorm Kopf bekamen kam der Kleine später wieder und schoss .Was bekam dieser Mensch ?? 18 Monate dafür das er es Zwei mahl an einem Tag auf mich los ging und mich mit einer Ilegalen Waffe anschoss .Nach 9 Monaten war er wieder draußen und was war in meinem Briefkasten eine 357 Kugel ….das mahl dazu das ich diese Leute nicht ab kann)
    so und ich werde auch mit meinem Rechtsanwalt Reden ob ich mir solche Beleidigung Gefallen lassen muß …..

  • 24. September 2014 at 9:58

    Sie haben keinem etwas getan und werden einfach abgeknallt
    So wie sie Menschen auch einfach abknallen ….. Siehe hier http://youtu.be/rPHUkCVkmKE

  • 24. September 2014 at 9:58

    Sie haben keinem etwas getan und werden einfach abgeknallt
    So wie sie Menschen auch einfach abknallen ….. Siehe hier http://youtu.be/rPHUkCVkmKE

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 10:10

    Michael Hennig So mies das auch mit dem angeschossen ist, aber da können wir ja froh sein, dass es kein aufrechter Deutscher war, der dich angeschossen hat. Was wäre dann nur aus dir geworden? Und was meine Meinung angeht, da stehe ich zu. Im Internet wie auch da draußen. Hunde gehören an die Leine, gerade in der Fußgängerzone. Es dient ja nicht nur dem Schutz der Menschen, sondern auch dem Tier, wie wir an diesem Beispiel ja erkennen dürfen. Es gibt entsprechende Anlagen wo man sein Tier frei laufen lassen kann. Und geht mit euren Hunden in die Hundeschule, beschäftigt das Tier entsprechend. Hund sind Lebewesen, und kein Accessoire.

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 10:10

    Michael Hennig So mies das auch mit dem angeschossen ist, aber da können wir ja froh sein, dass es kein aufrechter Deutscher war, der dich angeschossen hat. Was wäre dann nur aus dir geworden? Und was meine Meinung angeht, da stehe ich zu. Im Internet wie auch da draußen. Hunde gehören an die Leine, gerade in der Fußgängerzone. Es dient ja nicht nur dem Schutz der Menschen, sondern auch dem Tier, wie wir an diesem Beispiel ja erkennen dürfen. Es gibt entsprechende Anlagen wo man sein Tier frei laufen lassen kann. Und geht mit euren Hunden in die Hundeschule, beschäftigt das Tier entsprechend. Hund sind Lebewesen, und kein Accessoire.

  • 24. September 2014 at 10:24

    Marc Ivo H erst mahl sage ich nix dazu das Hunde in der Fußgänger Zone an die Leine gehören 2 sind NUR die Türken und Araber so und würde kein Deutscher Bruder oder Schwester für einem Räuber solche sachen machen und du komst ja schon wieder mit der Nazi Keule is ja auch kein Wunder wen mänchen keine Argumente mehr hat um vernünftig zu diskutieren .3 Haben die sich den Gesetzen in diesem Land zu beugen .Also Niemanden zu Überfallen zu Berauben zu Betrügen .und ich hoffe ja für dich das es dir Erspart bleibt von den Kultur Bereicherern besucht beraubt oder sonst was wirst …im Übrigen habe ich ne Menge Fremdländer in meiner Familie …

  • 24. September 2014 at 10:24

    Marc Ivo H erst mahl sage ich nix dazu das Hunde in der Fußgänger Zone an die Leine gehören 2 sind NUR die Türken und Araber so und würde kein Deutscher Bruder oder Schwester für einem Räuber solche sachen machen und du komst ja schon wieder mit der Nazi Keule is ja auch kein Wunder wen mänchen keine Argumente mehr hat um vernünftig zu diskutieren .3 Haben die sich den Gesetzen in diesem Land zu beugen .Also Niemanden zu Überfallen zu Berauben zu Betrügen .und ich hoffe ja für dich das es dir Erspart bleibt von den Kultur Bereicherern besucht beraubt oder sonst was wirst …im Übrigen habe ich ne Menge Fremdländer in meiner Familie …

  • 24. September 2014 at 10:40

    Michael Hennig Danke Michael, das wollte ich dem Idioten auch gerade antworten 🙂

  • 24. September 2014 at 10:40

    Michael Hennig Danke Michael, das wollte ich dem Idioten auch gerade antworten 🙂

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 10:41

    Michael Hennig Du tust mir leid 🙁

  • Marc Ivo H
    24. September 2014 at 10:41

    Michael Hennig Du tust mir leid 🙁

  • Dagmar Schwahn
    24. September 2014 at 11:00

    Unwissende

  • Dagmar Schwahn
    24. September 2014 at 11:00

    Unwissende

  • 24. September 2014 at 11:20

    MARC IVO, DU GEHÖRST AUCH AN DIE LEINE. DUMMES GESCHWAFEL

  • 24. September 2014 at 11:20

    MARC IVO, DU GEHÖRST AUCH AN DIE LEINE. DUMMES GESCHWAFEL

  • Manuela Sommerfeld
    24. September 2014 at 12:03

    Ist es so das die Polizei sich alles erlauben kann, sie verstecken sich hinter ihrer Uniform und meinen sie dürfen alles. Selbst morden, die Tiere haben doch gar nichts getan… Wieso den nur?????????

  • Manuela Sommerfeld
    24. September 2014 at 12:03

    Ist es so das die Polizei sich alles erlauben kann, sie verstecken sich hinter ihrer Uniform und meinen sie dürfen alles. Selbst morden, die Tiere haben doch gar nichts getan… Wieso den nur?????????

  • 24. September 2014 at 12:55

    Daa gleiche sollte man mit ihm machen, und an Marc manche Menschen gehören an die Leine

  • 24. September 2014 at 12:55

    Daa gleiche sollte man mit ihm machen, und an Marc manche Menschen gehören an die Leine

  • Fritz Mack
    24. September 2014 at 14:12

    Tolle Kommentare!!!! Einbruch eine Ausrede des gewalttätigen Besitzers der Hunde, Passantin und Freund des Besitzers wurden bereits gebissen. Es kann nicht abgewartet werden, bis nach einer Stunde jemand vom Tierschutzverein erscheint. Hätten diese dann die Hunde besser einfangen können wie der Bekannte, welcher die Hunde kennt?? Was wäre, wenn in dieser Zeit ein Schulkind angefallen worden wäre?? Wer steht dann am Pranger, die Polizeibeamten oder die schlauen Kommentatoren??

  • Fritz Mack
    24. September 2014 at 14:12

    Tolle Kommentare!!!! Einbruch eine Ausrede des gewalttätigen Besitzers der Hunde, Passantin und Freund des Besitzers wurden bereits gebissen. Es kann nicht abgewartet werden, bis nach einer Stunde jemand vom Tierschutzverein erscheint. Hätten diese dann die Hunde besser einfangen können wie der Bekannte, welcher die Hunde kennt?? Was wäre, wenn in dieser Zeit ein Schulkind angefallen worden wäre?? Wer steht dann am Pranger, die Polizeibeamten oder die schlauen Kommentatoren??

  • 24. September 2014 at 17:38

    Lieber Fritz so viel Scheiße wie du von dir gibst ist kaum zu ertragen. Wenn die Hunde jemanden geschnappt haben war es nur weil sie mehr Angst hatten als der tolle Beamte!!! Die Hunde hättem niemanden was getan, Das einzige ist das Kinder traumatisiert sind so einer Bluttat zu sehen. Es ist mir aber zu blöd mich mit Klugscheissern die null Erfahrung mit Hunden (Tieren) auseinander zu setzen.

  • 24. September 2014 at 17:38

    Lieber Fritz so viel Scheiße wie du von dir gibst ist kaum zu ertragen. Wenn die Hunde jemanden geschnappt haben war es nur weil sie mehr Angst hatten als der tolle Beamte!!! Die Hunde hättem niemanden was getan, Das einzige ist das Kinder traumatisiert sind so einer Bluttat zu sehen. Es ist mir aber zu blöd mich mit Klugscheissern die null Erfahrung mit Hunden (Tieren) auseinander zu setzen.

  • 24. September 2014 at 17:56

    Solche Helden braucht unser Land. Daran wie wir unsere Tiere behandeln erkennt man die wahre Größe eines Landes.

  • 24. September 2014 at 17:56

    Solche Helden braucht unser Land. Daran wie wir unsere Tiere behandeln erkennt man die wahre Größe eines Landes.

  • 24. September 2014 at 18:33

    Schon geht es wieder los mit den Listenhunden. Es ist echt traurig wenn man das wieder lesen muss das "2 Böse Hunde" frei rum gelaufen sind also musste man sie erschießen , gibt ja auch keine andre Möglichkeit. Jetzt kann man dann endlich hier in Deutschland neue Gesetzt für Böse Hund machen.Hier ist das Geschrei groß wenn nur 2 Hunde frei laufen aber was im Ausland passiert wo die Hunde gequält und zu tausenden Getötet werden interessiert weder die Deutschen Politiker noch einen großen Teil der Deutsche. Und jetzt noch zum Abschluss wär sich mit dem Thema "Listenhunde" mal auseinander setzt wird erfahren das die meisten Unfalle mit Dackel und Co passieren.Und nicht mit den Grosen bösen Hunden.

  • 24. September 2014 at 18:33

    Schon geht es wieder los mit den Listenhunden. Es ist echt traurig wenn man das wieder lesen muss das "2 Böse Hunde" frei rum gelaufen sind also musste man sie erschießen , gibt ja auch keine andre Möglichkeit. Jetzt kann man dann endlich hier in Deutschland neue Gesetzt für Böse Hund machen.Hier ist das Geschrei groß wenn nur 2 Hunde frei laufen aber was im Ausland passiert wo die Hunde gequält und zu tausenden Getötet werden interessiert weder die Deutschen Politiker noch einen großen Teil der Deutsche. Und jetzt noch zum Abschluss wär sich mit dem Thema "Listenhunde" mal auseinander setzt wird erfahren das die meisten Unfalle mit Dackel und Co passieren.Und nicht mit den Grosen bösen Hunden.

  • Verena Neek
    24. September 2014 at 18:53

    Absolut unfassbar! Wegen zwei bungen hunden wird son fass aufgerissen und einfach geschossen und schwerverbrecher kriegen freigang.wo leben wir Deutschland sollte sich schämen und besagter polizist bitte ne Schulung im Umgang mit tieren machen!

  • Verena Neek
    24. September 2014 at 18:53

    Absolut unfassbar! Wegen zwei bungen hunden wird son fass aufgerissen und einfach geschossen und schwerverbrecher kriegen freigang.wo leben wir Deutschland sollte sich schämen und besagter polizist bitte ne Schulung im Umgang mit tieren machen!

  • 24. September 2014 at 19:16

    Hunde egal welcher Rasse gehören so untergebracht das sie keine Gefahr für andere darstellen.
    Wenn ein Kind oder eine andere Person schwer verletzt worden wären und dann?????
    Hier werden Hunde über Menschenleben gestellt.
    Tierschutz hin oder her !
    Die Polizisten haben richtig gehandelt.

  • 24. September 2014 at 19:16

    Hunde egal welcher Rasse gehören so untergebracht das sie keine Gefahr für andere darstellen.
    Wenn ein Kind oder eine andere Person schwer verletzt worden wären und dann?????
    Hier werden Hunde über Menschenleben gestellt.
    Tierschutz hin oder her !
    Die Polizisten haben richtig gehandelt.

  • 24. September 2014 at 19:22

    echt geht gar nicht!egal weshalb +wieso die tiere frei waren !!! es giebt auch beteubungsgewehre! was ich nicht verstehe ist warum meint der mensch immer bestimmen zu können was+ wer leben darf!!!

  • 24. September 2014 at 19:22

    echt geht gar nicht!egal weshalb +wieso die tiere frei waren !!! es giebt auch beteubungsgewehre! was ich nicht verstehe ist warum meint der mensch immer bestimmen zu können was+ wer leben darf!!!

  • 24. September 2014 at 20:05

    Marc Ivo H Halllooo, die Hunde sollten den Laden beschützen und worden von dem/den Einbrechern heraus gelassen und nicht vom Besitzer, also was soll diese Kacke mit Hundeschule, Beschäftigung und Leine??? Kopfschüttel…

  • 24. September 2014 at 20:05

    Marc Ivo H Halllooo, die Hunde sollten den Laden beschützen und worden von dem/den Einbrechern heraus gelassen und nicht vom Besitzer, also was soll diese Kacke mit Hundeschule, Beschäftigung und Leine??? Kopfschüttel…

  • Susanne Losada
    24. September 2014 at 20:08

    Viele meiner Schüler waren leider Augenzeugen dieser Tat und kamen unter Tränen, wütend und verstört in die Schule. Jeder in Rüsselsheim kannte diese Hunde, die absolut kinderlieb und alles andere als aggressiv waren. Diverse Augenzeugenberichte widersprechen der Schilderung der Polizei komplett! Hier in Rüsselsheim weiß KEINER, wer der angeblich verletzte Mann sein soll. Einer Anwohnerin, die die Hund von klein auf kennt und helfen wollte, wurde von den Polizisten gesagt, sie solle "sich verpissen und die Fresse halten".

  • Susanne Losada
    24. September 2014 at 20:08

    Viele meiner Schüler waren leider Augenzeugen dieser Tat und kamen unter Tränen, wütend und verstört in die Schule. Jeder in Rüsselsheim kannte diese Hunde, die absolut kinderlieb und alles andere als aggressiv waren. Diverse Augenzeugenberichte widersprechen der Schilderung der Polizei komplett! Hier in Rüsselsheim weiß KEINER, wer der angeblich verletzte Mann sein soll. Einer Anwohnerin, die die Hund von klein auf kennt und helfen wollte, wurde von den Polizisten gesagt, sie solle "sich verpissen und die Fresse halten".

  • 24. September 2014 at 20:55

    …ein zufällig hinzukommender 41 Jahre alter Rüsselsheimer – wohl der Onkel des Besitzers – versuchte, gemeinsam mit den Polizisten, die Tiere zu beruhigen und ihrer habhaft zu werden. Dieser wurde von einem Hund angegriffen und durch mehrere Bisse erheblich an der Hand und am Unterarm verletzt worden. Der Mann habe sich nur noch in einen Streifenwagen retten können, da der Hund nicht von ihm abgelassen habe. Zwischenzeitlich habe er Strafanzeige gg. den Hundehalter erstattet und sich bei den Polizeibeamten für seine Rettung bedankt, heißt es weiter.

    Auch auf einen vorbeilaufenden Passanten sei einer der Terrier losgegangen und habe ihn durch einen Biss ins Gesäß verletzt. Auch dieser Mann habe in einem Fahrzeug der Polizei Schutz vor den Tieren gesucht.

    Kreisbrandinspektor Friedrich Schmidt ist bei der Zentralen Leitstelle des Kreises auch für den Einsatz der Rettungswagen zuständig. Er bestätigt eine Alarmierung um 8.18 Uhr durch die Polizei. Die Sanitäter hätten am Ort jedoch im Rettungswagen bleiben müssen. Die Verletzten hätten nicht versorgt werden können, weil sie sich in einem Polizeiauto befunden hätten. Später hätten die Sanitäter einen Verletzten in die Notfall-Chirurgie des GPR transportiert, schildert Schmidt.

  • 24. September 2014 at 20:55

    …ein zufällig hinzukommender 41 Jahre alter Rüsselsheimer – wohl der Onkel des Besitzers – versuchte, gemeinsam mit den Polizisten, die Tiere zu beruhigen und ihrer habhaft zu werden. Dieser wurde von einem Hund angegriffen und durch mehrere Bisse erheblich an der Hand und am Unterarm verletzt worden. Der Mann habe sich nur noch in einen Streifenwagen retten können, da der Hund nicht von ihm abgelassen habe. Zwischenzeitlich habe er Strafanzeige gg. den Hundehalter erstattet und sich bei den Polizeibeamten für seine Rettung bedankt, heißt es weiter.

    Auch auf einen vorbeilaufenden Passanten sei einer der Terrier losgegangen und habe ihn durch einen Biss ins Gesäß verletzt. Auch dieser Mann habe in einem Fahrzeug der Polizei Schutz vor den Tieren gesucht.

    Kreisbrandinspektor Friedrich Schmidt ist bei der Zentralen Leitstelle des Kreises auch für den Einsatz der Rettungswagen zuständig. Er bestätigt eine Alarmierung um 8.18 Uhr durch die Polizei. Die Sanitäter hätten am Ort jedoch im Rettungswagen bleiben müssen. Die Verletzten hätten nicht versorgt werden können, weil sie sich in einem Polizeiauto befunden hätten. Später hätten die Sanitäter einen Verletzten in die Notfall-Chirurgie des GPR transportiert, schildert Schmidt.

  • Ari Safari
    25. September 2014 at 6:18

    ich denke mal das es nicht passieren wird, aber ich hoffe doch irgendwie das mal einen reingewürgt bekommen, es gab ja zum Glück genung zeugen die gesehen haben was wirklich passiert ist, voll peinlich und dann wundern die sich wenn die Leute sich lieber selber helfen als 110 zu rufen

  • Ari Safari
    25. September 2014 at 6:18

    ich denke mal das es nicht passieren wird, aber ich hoffe doch irgendwie das mal einen reingewürgt bekommen, es gab ja zum Glück genung zeugen die gesehen haben was wirklich passiert ist, voll peinlich und dann wundern die sich wenn die Leute sich lieber selber helfen als 110 zu rufen

  • 25. September 2014 at 6:25

    Unsensible Schießwütige Polizeibeamte sind das letzte was wir brauchen, Anzeigen Strafverfolgung tätigen und aus dem Dienst nehmen für immer und damit ein Zeichen setzen für die Zukunft damit jeder Polizeibeamte/in weiß, wenn ich unsensibel reagiere verliere ich meinen Arbeitsplatz! Nur so gehts!

  • 25. September 2014 at 6:25

    Unsensible Schießwütige Polizeibeamte sind das letzte was wir brauchen, Anzeigen Strafverfolgung tätigen und aus dem Dienst nehmen für immer und damit ein Zeichen setzen für die Zukunft damit jeder Polizeibeamte/in weiß, wenn ich unsensibel reagiere verliere ich meinen Arbeitsplatz! Nur so gehts!

  • 25. September 2014 at 8:16

    Warum? Weil der Mench es kann und außerdem ein Stück Scheiße ist :-p

  • 25. September 2014 at 8:16

    Warum? Weil der Mench es kann und außerdem ein Stück Scheiße ist :-p

  • Ari Safari
    25. September 2014 at 9:58

    Ich habe schon mal gesehen wie Polizisten versucht haben einen Hund einzufangen, wenn man keine Ahnung davon hat sollte man es lassen! Und wenn Passanten Hilfe anbieten, die sich mit Hunden aus kennen oder die Tiere persönlich kennen, sollte man die annehmen. Ich hatte eine ähnliche Situation, das Tier war verstört, aber nicht aggressiv, als ich den Beamten gebeten habe mich mal bitte an das Tier zu lassen, hat er sein Pfefferspray raus geholt, dem ein Ladung verpasst und mir flog dabei auch ordentlich was ins Gesicht, obwohl ich das Tier schon angelockt hatte und ich ihn auch hätte einfangen können. Aber man musste den armen Köter ja dann mit dem Auto die Straße runter jagen! Und genau deswegen glaube ich auch nicht das die Beamten richtig gehandelt haben. Ausserdem wurde niemand angefallen, dass die Tiere bei der Traube Menschen um sie rum und die aufbrausenden Polizisten nicht wissen wie ihnen geschieht ist ja wohl klar, aber es gibt auch Leute die essen kleine Kinder mit Gummistiefeln und Senf, also macht euch eure Welt, wie sich euch gefällt

  • Nette Netti B
    25. September 2014 at 10:34

    Aber dass der Polizist erst DANEBEN geschossen hat obwohl KINDER und PASSANTEN dort standen das erwähnst du nicht Fritz Mack !!! Die Gefahr dass er einen Menschen getroffen hätte bei seiner Schiesswut ist grösser gewesen als das einer der Hunde ein Kind angefallen hätte.. !!!! Beide Hunde hatten einen Wesenstest BESTANDEN !!! Der Polizist alerdings ist mit Ach und Krach DURCHGEFALLEN !!! In ALLEN DINGEN !!!

  • Nette Netti B
    25. September 2014 at 10:34

    Aber dass der Polizist erst DANEBEN geschossen hat obwohl KINDER und PASSANTEN dort standen das erwähnst du nicht Fritz Mack !!! Die Gefahr dass er einen Menschen getroffen hätte bei seiner Schiesswut ist grösser gewesen als das einer der Hunde ein Kind angefallen hätte.. !!!! Beide Hunde hatten einen Wesenstest BESTANDEN !!! Der Polizist alerdings ist mit Ach und Krach DURCHGEFALLEN !!! In ALLEN DINGEN !!!

  • 25. September 2014 at 13:21

    FAKT ist aber diese TIERE haben KEINEM was zu leide getan!!!! wer lesen kann ist klar im vorteil aber hauptsache fresse aufmachen!!!!!!!! DIESE TIERE HABEN KEINEM WAS GETAN UND WURDE EINFACH SO ABGEKNALLTT SCHECK DAS ENDLICH!!!! was wäre denn wenn es DEIN HUND GEWESEN WÄRE den man einfach abgeknallt häte dann wäre dein gehuele gross!!! aber es waren ja nicht deine TIERE also dann immer schön drauf!!!

  • 25. September 2014 at 13:21

    FAKT ist aber diese TIERE haben KEINEM was zu leide getan!!!! wer lesen kann ist klar im vorteil aber hauptsache fresse aufmachen!!!!!!!! DIESE TIERE HABEN KEINEM WAS GETAN UND WURDE EINFACH SO ABGEKNALLTT SCHECK DAS ENDLICH!!!! was wäre denn wenn es DEIN HUND GEWESEN WÄRE den man einfach abgeknallt häte dann wäre dein gehuele gross!!! aber es waren ja nicht deine TIERE also dann immer schön drauf!!!

  • 25. September 2014 at 14:08

    Unfassbar!!!! Ich habs gestern im TV gesehen und war schon total geschockt. Das ist Mord.

  • 25. September 2014 at 14:08

    Unfassbar!!!! Ich habs gestern im TV gesehen und war schon total geschockt. Das ist Mord.

  • 25. September 2014 at 15:17

    @Fritz Mack was bist du denn für ein elendiges Stück Scheiße? Man sollte dir die Eier abschneiden und sie dir in dein Maul stopfen. Drecks Hundehasser und Bullenfreund.

  • 25. September 2014 at 15:17

    @Fritz Mack was bist du denn für ein elendiges Stück Scheiße? Man sollte dir die Eier abschneiden und sie dir in dein Maul stopfen. Drecks Hundehasser und Bullenfreund.

  • 25. September 2014 at 15:24

    @ Marc Ivo H Du bist so dämlich wie ein Quadratmeter Feldweg. Die Hunde waren nur frei weil Einbrecher die Tür knackten. Soll am sie Zuhause in den eigenen vier Wänden bzw. hier im eigenen verschlossenen Laden an die Leine nehmen? Gott, deine Dummheit ist gar nicht in Worte zu fassen. Du warst wahrscheinlich in der Sonderschule und hast immer gesagt: "Wenn ich groß bin, werd ich Polizist". Oder du erwähnst die Leine weil du es selbst von Zuhause gewohnt bist. Dein Mutter hat die Leine angelegt und dein Vater hat dich ran genommen. Nur so kann ich mir deine hohle Birne erklären.

  • 25. September 2014 at 15:24

    @ Marc Ivo H Du bist so dämlich wie ein Quadratmeter Feldweg. Die Hunde waren nur frei weil Einbrecher die Tür knackten. Soll am sie Zuhause in den eigenen vier Wänden bzw. hier im eigenen verschlossenen Laden an die Leine nehmen? Gott, deine Dummheit ist gar nicht in Worte zu fassen. Du warst wahrscheinlich in der Sonderschule und hast immer gesagt: "Wenn ich groß bin, werd ich Polizist". Oder du erwähnst die Leine weil du es selbst von Zuhause gewohnt bist. Dein Mutter hat die Leine angelegt und dein Vater hat dich ran genommen. Nur so kann ich mir deine hohle Birne erklären.

  • Manuela Weiss
    25. September 2014 at 19:22

    Es wurde nur 1 leicht verletzt und das war der Onkel des einen Besitzers der versuchte die Tiere einzufangen. Beide Hunden haben den mit herausragenden wesenstest bestanden. Es ging keine Gefahr von den Hunden aus. Sie waren im laden um diesen zu beschützen da schon einige Einbrüche verübt worden sind. Beide Hunde haben ruhig gespielt als die Polizei auftauchte. Einer der Polizisten sagte zu seiner Kollegin sie solle die Hunde erschießen. Das hat sie nicht getan. Darauf hin wurde weitere Kollegen angefordert. Das Tierheim wurde zwar verständigt aber dann wieder abgesagt. Man benötige sie nicht. Der Besitzer War nur 2 min entfernt. Das erschießen der Hunde War absolut nicht Notwendig. Als der Polizist die Hunde erschossen hatte waren sie in einer unterwürfigE Stellung. Sie haben die Polizei nicht angegriffen.

  • Manuela Weiss
    25. September 2014 at 19:22

    Es wurde nur 1 leicht verletzt und das war der Onkel des einen Besitzers der versuchte die Tiere einzufangen. Beide Hunden haben den mit herausragenden wesenstest bestanden. Es ging keine Gefahr von den Hunden aus. Sie waren im laden um diesen zu beschützen da schon einige Einbrüche verübt worden sind. Beide Hunde haben ruhig gespielt als die Polizei auftauchte. Einer der Polizisten sagte zu seiner Kollegin sie solle die Hunde erschießen. Das hat sie nicht getan. Darauf hin wurde weitere Kollegen angefordert. Das Tierheim wurde zwar verständigt aber dann wieder abgesagt. Man benötige sie nicht. Der Besitzer War nur 2 min entfernt. Das erschießen der Hunde War absolut nicht Notwendig. Als der Polizist die Hunde erschossen hatte waren sie in einer unterwürfigE Stellung. Sie haben die Polizei nicht angegriffen.

  • 25. September 2014 at 19:25

    Good, I hope he get fired

  • 25. September 2014 at 19:25

    Good, I hope he get fired

  • Uwe Dross
    26. September 2014 at 13:26

    Das sehe ich auch so

  • Carmen Hoffmann
    28. September 2014 at 15:02

    schön zitiert was der polizeibericht hergibt wa?

  • Carmen Hoffmann
    28. September 2014 at 15:07

    Marc Ivo H du redest davon das hunde an die leine gehören dann gehörst du mit leine und maulkorb in die öffentlichkeit denn menschen sind die schlimmsten die auf der erde leben! und außerdem lesen bildet aber bildung scheint bei dir vorbei gelaufen zu sein denn sonst würdest du nicht solchen mist von dir geben!

  • Aloisia Müller
    28. September 2014 at 18:11

    Marc Ivo H, wenn Hunde zum Schutz für ein Gebäude gehalten werden, hat es wohl sehr viel Sinn diese an die Leine zu legen, nach dem Motto dieses Gebäude wird bewacht aber keine Angst sie sind angeleint. Diese Bemerkung von Dir ist voll Quatsch. Thema Polizei, ich wünsche Dir nicht diese Polizisten als Schutz für Dein Leben, denn die sind sowas von unqualifiziert für den Dienst an der Waffe, vier Polizeiauto (ein ganzes Geschwader ) für zwei Hunde die mit einem Plastik fetzen spielen. Die ballern in der Fussgängerzone rum, lassen sich von zivilen helfen wenn der wirklich gebissen wurde ist es alleine den Polizisten ihre Schuld. Ich frage mich nur wie diese Polizisten agieren wenn wirklich Gefahr durch Verbrecher (Überfall, Amokläufer etc) ensteht. Werfen die dann Handgranaten oder was? Fazit für diese Polizisten, weg von der Strasse und Waffe und an den Schreibtisch. Alles andere hat keinen Sinn,

  • Tanja Weber
    30. September 2014 at 3:16

    aber die haben doch im tierheim rüsselsheim um hilfe gebeten, und auch den besitzer angerufen…keiner ist gekommen…und bevor hier etwas falsch rüber kommt mir tun die hunde schrecklich leid…aber wenn keiner kam…man braucht gute lösungen vielleicht finden sich menschen die in solchen fällen kommen könnten und dafür bezahlt eerden.ich meine es wäre doch möglich es gibt viele menschen die sich damit auskennen…aber zu wenige an öffentlichen stellen.

  • Tanja Weber
    30. September 2014 at 3:16

    aber die haben doch im tierheim rüsselsheim um hilfe gebeten, und auch den besitzer angerufen…keiner ist gekommen…und bevor hier etwas falsch rüber kommt mir tun die hunde schrecklich leid…aber wenn keiner kam…man braucht gute lösungen vielleicht finden sich menschen die in solchen fällen kommen könnten und dafür bezahlt eerden.ich meine es wäre doch möglich es gibt viele menschen die sich damit auskennen…aber zu wenige an öffentlichen stellen.

  • Tanja Weber
    30. September 2014 at 3:28

    ausserdem haben die hunde faktisch gebissen was meines erachtens aber daran lag das passanten die offensichtlich keine ahnung hatten die hunde erschreckten, hunde die sich bedroht fühlen beissen nun mal.diese hunde sind nicht gestorben weil sie lustenhunde waren jeder hund wäre erschossen worden wenn er menschen gefährlich wird…ich finde es furchtbar dass alles schief gelaufen ist was schief laufen konnte.dennoch dürfen nicht überall wichtige details weggelassen oder verändert werden.mein mitgefühl gilt ausschliesslich den hunden der hass der überall herrscht ist kein deut besser als die ursache…ich bin absolut dafür das hier lösungen gefunden werden müssen für die zukunft.und vor allen dingen müssen auch tierfreunde lernen das man hunde nicht einfach packen kann damit ist das drama erst entstanden…ein gejagtes tier wird immer böse auch ein dackel deshalb einfach die finger davon lassen wenn man nicht weiss wie man so etwas macht.das schützt auch den hund.

  • Tanja Weber
    30. September 2014 at 3:28

    ausserdem haben die hunde faktisch gebissen was meines erachtens aber daran lag das passanten die offensichtlich keine ahnung hatten die hunde erschreckten, hunde die sich bedroht fühlen beissen nun mal.diese hunde sind nicht gestorben weil sie lustenhunde waren jeder hund wäre erschossen worden wenn er menschen gefährlich wird…ich finde es furchtbar dass alles schief gelaufen ist was schief laufen konnte.dennoch dürfen nicht überall wichtige details weggelassen oder verändert werden.mein mitgefühl gilt ausschliesslich den hunden der hass der überall herrscht ist kein deut besser als die ursache…ich bin absolut dafür das hier lösungen gefunden werden müssen für die zukunft.und vor allen dingen müssen auch tierfreunde lernen das man hunde nicht einfach packen kann damit ist das drama erst entstanden…ein gejagtes tier wird immer böse auch ein dackel deshalb einfach die finger davon lassen wenn man nicht weiss wie man so etwas macht.das schützt auch den hund.

  • 1. Oktober 2014 at 18:47

    Natürlich sind die Versuche nicht zu sehen. Das Video ist 1 min lang. Der komplette Vorgang dauerte 1 Stunde.
    Eine gute Berichterstattung macht aus, das man alle Fakten aufzählt. Nicht nur die die einem gut in den Kram passen. Das macht einen solchen Bericht unglaublich würdig!

  • 1. Oktober 2014 at 18:48

    Unglaubwürdig sollte es heißen.

  • 7. Oktober 2014 at 18:40

    Marc Ivo H Bevor du so etwas Unplausibles schreibst, solltest du dich zuerst einmal besser informieren. Zunächst einmal – ich bin TIERÄRZTIN, damit qualifiziert den Fall zu beurteilen und – nur mal am Rande – das unsachgemäße Töten von Wirbeltieren, wie in dem Video zweifelsfrei zur Schau gestellt, ist in unserem ach so schönen Land eigentlich eine Straftat. Und – ja, tatsächlich, es wollte ja jemand die Hunde einfangen – und zwar eine Dame aus einer Nachbarkneipe. die die Hunde kannte – das ist auch der weibliche Schrei, den man beim Video hört – DOCH DIE LIEBE NETTE POLIZEI HAT DER GUTEN FRAU MIT EMPFINDLICHER STRAFE GEDROHT SOLLTE SIE ÜBERHAUPT EINEN VERSUCH UNTERNEHMEN – DA DIE HUNDE NIEMALS FREI LAUFEN DURFTEN WAREN DIESE IN DEM MOMENT NUR HAPPY DASS SIE MAL LAUFEN KONNTEN UND WOLLTEN NICHT GLEICH VON SELBST ZU IHR KOMMEN – WIE SIE ES SONST STETS TATEN WENN DER BESI SIE AN DER LEINE HATTEN !!!!! DIE KEINPENWIRTIN HAT SIE SOGAR STETS GESTREICHELT UND MIT LECKERLIES VERWÖHNT…..und als dieser mega unfähige, gefährliche, mit einer Waffe auch noch total ÜBERFORDERTE Cop die Tiere, DIE ÜBRIGENS ZUVOR NIEMANDEN GEBISSEN HABEN – WER HAT DENN SO EINEN QUATSCH BEHAUPTET ???????????…das waren noch JUNGE HUNDE, die weder auffällig geworden sind bisher, noch überhaupt wussten, dass sie "Kampfhunde" sind – dann einfach GRUNDLOS ZU TODE BALLERTE, hat die arme Frau nur noch schreien können —— kein Wirbeltier, ob sog. "Listenhund", kein Meerschweinchen oder keine Katze sollte so minutenlang leiden, bis endlich der Tod, durch Schock und Blutverlust eintritt. Die Polizisten haben sowas von versagt und müssten eigentlich besser ausgebildet sein, ein Tierarzt mit Blasrohr ist heutzutage auch innerhalb von Minuten alamiert – zumal die Hunde keinerlei Tendenzen zeigten, weiter fortzulaufen, zumal eine Dame, die beide Hunde gut kannte, anbot, sie auf EIGENE GEFAHR EINZUFANGEN – UND ZUMAL VERDAMMT NOCH MAL DER BESI DOCH LÄNGST UNTERWEGS UND FAST DA WAR !!!!!!!!!! Würde ich in dieser Stadt wohnen, würde ich mir ernste Sorgen machen, dass solch unfähige Gesetzeshüter für "Recht und Ordnung" sorgen……..also bitte, lass solche dämlichen, total unnötigen comments, und halt dich BITTE aus Dingen raus, für die du keinerlei Fach-Verständnis hast, okay? Dann müssen sich Menschen, die es wesentlich besser wissen als du, nicht auch noch aufregen, meine Güte !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Lothar Müller
    24. Oktober 2014 at 4:56

    Was wäre wenn oder aber du schlaumeister !!!

  • Ari Safari
    24. Oktober 2014 at 7:29

    Kurt Schuhmacher: sorry, aber ganz toller Spruch!!! Aber zurück zum Thema, meine Freundin ist Hundetrainerin und hat sich das Video zu der ganzen Sache angeschaut. Wenn die Tiere im Vorfelde aggressiv gewesen wären, hätte man das auf dem Video gesehen, die Tiere haben eindeutig gespielt! Klar muss man hier die Körpersprache von Hunden verstehen, aber das ist Fakt. Die Tiere schalten nicht innerhalb von Sekunden von Aggression und Angst auf "lass uns fangen spielen und rum toben" um. Ich kann auch nicht mehr hören "die hätten ja Kinder beissen können". Ja, hätten sie, haben sie aber nicht. Ich habe viel mehr Angst das mein Kind vom Auto überfahren oder von Pädophilen mitgenommen, als vom Hund gebissen wird. Laut unseren tollen Statistiken passieren diese Sachen nun mal leider auch öfter wie ein Hundebiss. Klar kann man als Polizist nicht alles wissen, dass verlange ich auch nicht. Aber was diese ganze Situation betrifft (und das bestätigen Leute die live dabei waren) war das Schulnote 5 und ist fast komplett in die Hose gegangen!

  • 31. Oktober 2014 at 16:41

    Fritz Mack noch so ein unqualifizierter Kommentar, inhaltlich MIT TOTAL FALSCHEN TATSACHEN, bitte erst einmal genau informieren, bevor man so einen Müll schreibt….und, ja, ich bin Tierärztin, ich kenn den Fall durch den Kollegen, der die Hunde betreut hat – du hast Mist geschrieben – bist vermutlich selbst Polizist……

  • 31. Oktober 2014 at 16:51

    Wolfgang Jehn, zitieren allein genügt nicht RECHERCHE ist das Schlüsselwort hier – der Tierarzt der Hunde – ich bin auch Tierärztin – sagte mir, der Onkel des Besitzers habe nicht nur keinerlei Hundeerfahrung – er hat noch dazu getan, was man BEI KEINEM HUND DER WELT TUN DARF er hat sie in eine Ecke gedrängt, und ich kann Ihnen sagen, dass in einer solchen Situation sogar schon mein Jack Russel einen echten Angriff gestartet hat !!!! Von Polizeibeamten erwarte ich, dass sie kompetent handeln können und nicht wehrlose Tiere hinrichten, meine Güte. Wäre das bei mir passiert, ich hätte den Polizisten angezeigt, denn das unsachgemäße Töten von Wirbeltieren ist eine Straftat – und wenn das hier nicht unsachgemäß war, dann weiß ich es auch nicht, die Hunde schreien sterbend um ihr Leben……

  • 3. Juli 2015 at 14:23

    Grausam sie brauchten nicht gleich erschossen werden !

Leave a Response

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere