PETITION – Bestrafung für diesen Tierquäler aus Kolumbien

Now Reading
PETITION – Bestrafung für diesen Tierquäler aus Kolumbien

Der Kolumbianer Yeison Garcia postet am 16.09.2014 dieses in seinem Account in dem er einen Herrenlosen erst Füttert um ihn dann von hinten am Bein zu fassen und wild durch die Luft zu schleudern.

Während es für den Hund sicher eine traumatische Erfahrung ist, feuern seine Freunde ihn dabei an. 🙁

[AdSense-B]

Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Maicao, in Norden von Kolumbien. Das Land ist zwar nicht grade berühmt für ihre Tierschutzgesetzte trotzdem darf diese nicht ungestraft bleiben.

Diese soll dafür sorgen dass in Anbetracht der Beweise, der Kolumbianer Yeison Garcia für seine Tat bestraft wird und die lokalen Behörden sofort handeln.

[Locker] The locker [id=4040] doesn't exist or the default lockers were deleted.

Bitte unterzeichnet die Petition !!

[AdSense-B]


4all hat diese Petition NICHT erstellt. Von wem die Petition erstellt wurde siehst Du auf der Petitionsseite!

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
13 Comments
Leave a response
  • Elke Rupanovits
    23. September 2014 at 12:32

    wie armselig ist der Typ, sollte sich Seinesgleichen suchen , vielleicht bekommt er dann, was er verdient

  • 23. September 2014 at 13:42

    Den s ollte man vier TEILEN !!!!!!

  • Bettina Weberl
    23. September 2014 at 14:30

    Kniescheiben zerhacken dem Tierquäler!!!

  • 23. September 2014 at 14:51

    Dem sollte man die Eier abschneiden und nach und nach ein Finger bis keiner mehr vorhanden ist

  • Elke Lieser
    23. September 2014 at 15:34

    Diese Type gehört einer gerechten Strafe zugeführt und sein fb-account gesperrt! Dreckiger Bastard, elendiger!

  • 23. September 2014 at 16:25

    ich frage mich was die davon haben.. ich versuche mich irgendwie in so einen Gedanken zu versetzen um das irgendwie zu verstehen wie man sowas machen kann… wieviel leid oder hass muss man in sich tragen um so etwas tun zu können. wenn ich die kohle dazu hätte würde ich eine Bewegung gründen die mit waffen ausgerüstet wird und sämtliche technischen Hilfsmittel zur verfügung hat um solche leute zu finden und so aufs bestialische zu quälen das einem die IS Terroristen wie kleine kindergarten kinder vorkommen… das muss mal ein ende haben und die leute sollten sich dann aufs übelste füchrten müssen sobald sie ein Tier gequält haben… Tod den Tierquälern!!!!

  • Markus Baumi
    23. September 2014 at 23:19

    ich kann mir das garned ansehen ich les nur die erklärung zu den videos und mag schon den pc abschalten, ned mal das foto vom video kann ich sehen.

  • Dani Ilse
    25. September 2014 at 18:20

    Diese Menschen sollten in ein Bergwerk verbannt werden und täglich soviel geschlagen werden, dass sie auch fühlen was Schmerzen sind! Das sind Berverse Menschen und die gehören nicht auf diese Welt!

  • 26. September 2014 at 19:26

    Hirn zugedröhnt und hohl, was soll man da noch machen.
    Die Idee, man nimmt ihn am Bein und dreht mit ihm ein paar Runden und läst dann los,
    vom Hochhaus.Schönes Wochenende.

  • 2. Oktober 2014 at 9:10

    Jeder der ein Tier quält oder verhungern läßt, sollen die Hände abfallen.

  • Steffanie Krawicz
    2. Oktober 2014 at 17:34

    Genau bin Deiner Meinung hast dir daß Video angesehen? Ich konnte mir daß nicht Angucken…

  • 6. Oktober 2014 at 7:01

    Wie kann man Tierquäler stoppen , wenn ich es könnte , würden die Täter sehr hart bestraft werden und das selbe erleiden !!!!! Sie kommen äh immer davon Leider

  • 3. November 2014 at 8:10

    Ich hatte schonmal das glück so einen in die finger zu bekommen… ich erkläre hier jetzt nicht wie das treffen verlaufen ist denn ansonsten müsste ich eine straftat zugeben 😉

Leave a Response

Ich akzeptiere