Dieser Teenager setzt sich AKTIV für Tiere ein, sie wird mal eine unserer wahren Helden werden

Now Reading
Dieser Teenager setzt sich AKTIV für Tiere ein, sie wird mal eine unserer wahren Helden werden

Ein junger Teenager setzt sich für den Tierschutz ein, seit sie denken kann. Obwohl das Mädchen erst 12 Jahre alt ist, weiß sie genau, was sie möchte und organisiert selbst Protestaktionen. Schon im zarten Alter von Neun richtete das Kind eine Formulierung an das Fast Food Restaurant MC Donalds und bat darum, die Tiere human zu schlachten.

Auch vor dem Stadtrat sprach sie schon und setzte sich beim Zirkus für möglichst artgerechte Tierhaltung ein. In ihrer Freizeit spendet die Schülerin und Tierschutz- Aktivistin ihr Geld, das sie mit dem Aufpassen auf verdient, an ein Programm. Dieses Programm trägt gezielt dazu bei, kastrieren zu lassen. Denn dies können sich nicht alle Menschen leisten, die sich ein Tier angeschafft haben.

Auch Hühner hat sie schon gerettet, damit sie nicht in Schulen für Versuche getötet werden. Für ihre Leistungen wurde die Schülerin auch schon von der Organisation ausgezeichnet.

Natürlich ernährt sich der Teenager selbst immer vegan. Das Mädchen könnte es nicht ertragen, dass ihretwegen Tiere nicht artgerecht gehalten werden und sterben müssen. Die kleine Rose mobilisierte auch ihre ganze Klasse dazu, bei ihren Aktionen mitzumachen und sich für den Tierschutz einzusetzen.

seworld

Ihre Familie unterstützt den Teenager immer bei seinen Aktionen, auch ihre Mutter ist oft dabei und hilft, wo sie kann. Nun protestiert der junge Teenager sogar gegen Sea World. In dem Seepark werden Killerwale nicht artgerecht gehalten. In einer Dokumentation des großen Senders CNN versucht das Mädchen, auf das Los der Wale dort aufmerksam zu machen und das Interesse der Menschen am Tierschutz zu wecken.

Denn der Tierpark sollte vorrangig dem Artenschutz dienen und nicht dazu, möglichst viel Umsatz zu machen und die Tiere selbst dabei zu vernachlässigen. Nach der Meinung des Mädchens werden die Tiere auf Kosten des Umsatzes nicht artgerecht gehalten, da eine entsprechende Unterbringung der Tiere den Profit schmälern würde.

Die Wale werden trotz vorläufiger Ankündigungen immer noch in den Shows des Parks vorgeführt, obwohl dieses erzwungene Verhalten nicht ihrem Wesen entspricht. Da sich herumspricht, dass die Killerwale dort in Sea World nicht artgerecht und in Gefangenschaft gehalten werden, gehen die Besucherzahlen kontinuierlich zurück und damit fällt natürlich der Profit schmaler aus.

Diese Entwicklung macht dem Park ziemlich zu schaffen. Neben der Konkurrenz aus Florida machen diese negativen Schlagzeilen dem Park am meisten zu schaffen. Es trifft den Park sogar so sehr, dass er kurz davor ist, schließen zu müssen. Bei einer Aktion vor dem Park wurden der Teenager, die Mutter und 17 weitere Aktivisten festgenommen.

Die Mutter wurde angeklagt und es wurde ihr vorgeworfen, den Teenager für eigene Zwecke zu benutzen, denn ein Kind wird gerne dazu benutzt, eigene Interessen vorzubringen. Kinder gelten im Allgemeinen als ehrlich und unschuldig.

Jedoch hat der Teenager bewiesen, dass sie selbst schon wie eine Erwachsene für das

Wohl der Tiere kämpfen kann und dass sie ihr Leben ganz diesem Kampf widmet. Wie kaum ein anderer weiß der Teenager genau, was sie in ihrem Leben tun möchte. Auch wenn das Mädchen erst 12 Jahre alt ist und das ganze Leben noch vor sich hat. Es ist also noch viel von dem jungen Teenager zu erwarten.

Teile ihre großartige Geschichte weiter an Deine Freunde !!

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%

Leave a Response