Was dieser Rentner im Leben und nach seinem Tod für Tiere tat ist einfach nur Wundervoll

Now Reading
Was dieser Rentner im Leben und nach seinem Tod für Tiere tat ist einfach nur Wundervoll

Ein 85 jähriger Mann aus New Hampshire setzt sich aktiv für das Wohl heimatloser ein. Trotz seines sehr hohen Alters liegt es dem Rentner am Herzen, für das Wohl der zu Sorgen und die Tierheime der Umgebung zu unterstützen. Der Rentner hatte es nicht immer leicht in seinem Leben und musste hart arbeiten.

Jedoch gelang es ihm, im Immobiliengeschäft Fuß zu fassen und zu Reichtum zu kommen. Seine zwei Söhne setzen heute seine Arbeit im Immobiliengeschäft fort. Der rüstige Mann hatte schon immer ein inniges Verhältnis zu Hunden, besonders zu deutschen Schäferhunden. Als er sich jedoch entschloss, ein nahegelegenes Tierheim zu besuchen, sah er dort die vielen Missstände und beschloss, aktiv etwas dagegen zu unternehmen. Die örtlichen Tierheime brauchen immer Hilfe, denn der Bedarf ist gewaltig und die vielen Tiere müssen artgerecht gehalten und versorgt werden.

290876-Animal+Benefactor.JPEG-090d2-1024x674


Mr-Pope1Die zahlreichen Tierheime benötigen immer Geld, denn auch die Tierärzte und das Futter muss bezahlt werden. Und bei der großen Anzahl der Tiere ist dies nicht immer leicht. Der Rentner spendete schließlich so viel Geld, dass zwei der drei örtlichen Tierheime nun seinen Namen tragen.

Ihm lag das tragische Schicksal der Hunde sehr am Herzen. Der Senior hilft auch dabei, eine neue Anlage zu erstellen und so das Tierheim zu einem besseren Platz für die Tiere dort zu machen.

Der Rentner hat alle drei örtlichen Tierheime besucht und weiß genau, was möglich ist und was nicht. Er berät gerne und bringt dabei seine langjährige Erfahrung im Immobiliengeschäft mit ein. Er sieht die Nöte der Tierheime genau und setzt sich dafür ein, dass sich die Zustände dort zum Besseren wenden. Seine jahrelange Erfahrung sollte nicht ignoriert werden und sein Rat dazu dienen, die Heime für die Tiere besser zu machen. Natürlich können die Tierheime nicht ein neues Zuhause ersetzen, aber es kann zumindest sichergestellt werden, dass die Tiere die bestmögliche Versorgung und Zuwendung bekommen, die sie verdienen.

dt.common.streams.StreamServer

Auch nach seinem Tod möchte der Rentner die Tierheime noch unterstützen. Er verfügt, dass 500000 Euro nach seinem Tod noch für das Wohl der Tiere verwendet werden. Der Rentner weiß, dass er allein nicht alles verändern kann, jedoch kann er Zeichen setzen und Sorge tragen, dass es den Tieren im Tierheim so gut wie möglich geht.

Er hat gemerkt, dass Reichtum nicht alles ist und versucht so etwas von dem zurückzugeben, was er im Leben erhalten hat. Um weiter zu helfen, werden Artikel über seine Arbeit auch im sozialen Netzwerk veröffentlicht. So wird sichergestellt, dass mehr Menschen darauf aufmerksam werden und sich vielleicht für einen Hund aus dem Tierheim entscheiden, anstatt ihn aus einer Hundezucht zu holen.

Pope memorial humane society

Auch Spenden helfen dabei, die Situation der Tierheime stetig zu verbessern, denn der Bedarf wird in unserer Gesellschaft immer größer. Tiere werden angeschafft, ohne dass die neuen Besitzer sich das gründlich überlegen. Es ist bewundernswert, wie ein Mann auch in diesem Alter noch so aktiv sein kann und Tieren helfen kann, ein besseres Leben zu leben.

Seinen Lebensabend widmet der rüstige Rentner ganz den Hunden.

Bitte teile diese wundervolle um zu zeigen dass es Menschen gibt die ALLES für Tiere tun !!

Bitte gib uns ein LIKE!     

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
Comments
Leave a response

Leave a Response

Ich akzeptiere