Weil man ihm den Hund weggenommen hat wählte dieser Däne den Freitod

Now Reading
Weil man ihm den Hund weggenommen hat wählte dieser Däne den Freitod

Wir haben soeben von folgender erfahren und sind schockiert. Unser Beileid an alle Familienmitglieder !!

Trotzdem wollen auch wir dazu beitragen dass diese Geschichte so weit wie möglich verteilt wird, damit endlich ein Umdenken in stattfindet.

Das alles passiert nur weil es in Dänemark eine Rasseliste gibt.

Bitte teilt die Geschichte damit viele Menschen davon erfahren!

#####################################
Tragödie nachdem die dänische einen Hund beschlagnahmte.

Dans Mutter, eine Freundin und Dans bester Freund sind tiefer Trauer über die Tragödie, die folgte als die Polizei Dans Hund Zanto beschlagnahmte.
„Ich traute meinen Augen nicht, als ich die Nachricht bekam….“

„Ich kann es nachvollziehen wie der Mann sich gefühlt hat.Er gab Alles, was er konnte. Es sind dieselben Gefühle für einen Hund wie für ein Baby!“
„Wie würde eine Mutter reagieren, wenn ihr das Kind genommen wird ?“

„Tausende Menschen schreiben in seit 3 Tagen.“ sagt Mette M.

Die Menschen schreiben seit die Tragödie um den 27jährigen Dan und seinen Hund Zanto bekannt wurde.

Dan wurde bei der Polizei angezeigt, nachdem Zanto vorletzten Donnerstag unterwegs gewesen war. Die Polizei kam, beschlagnahmte Zanto. Dan wurde 2 Std. Zeit gegeben Zanzo auszuhändigen und ihm wurde auferlegt im Laufe von 8 Tagen zu dokumentieren, dass Zanto war nicht einer der 13 illegalen Hunderassen war. Das war das letzte Mal, dass Dan seinen Hund sah. Dan hätte der Polizei am Dienstag (Anm.: heute) den Beweis liefern müssen.
Dans bester Freund Henrik H. schreibt in seinem Nachruf auf Facebook, dass Dan nicht einfach weiterleben konnte ohne seinen geliebten Zanto.Er schreibt: „Ich vermisse dich und ich freue mich Dich später wiederzusehen. Ich kümmere mich um deine Mutter in dieser schwierigen Zeit.“
Henrik und Dans Mutter sind davon überzeugt sind, dass Dan aufgegeben hat, als ihm klar wurde, dass ihm sein geliebter Hund genommen wurde.Dans Mutter sagt, dass Dan unglaublich nah an seinem 3 Jahre alten Hund verbinden war.

„Wenn Menschen ungewöhnlich eng mit ihren Haustieren verbunden sind, kann man feststellen, dass sie drastisch reagieren, wenn ihre Vierbeiner sterben – oder wie in diesem Fall – beschlagnahmt werden, mit der Folge die zu töten.“ sagt der Psychologe, Autor und Experte für Hundeverhalten Anders Hallgren.“Es ist äußerst selten, dass es so tragisch endet, aber wenn andere Umstände im Leben nicht so gut funktionieren, kann, seinen Hund zu verlieren, auch zu einer tragischen Entscheidung führen. Die Beziehung zu einem Hund ist das gleiche wie zu einem Familienmitglied, die Einmischung der Behörden moralisch ein Verbrechen. Wir müssen hoffen, dass die Gesetzgebung in Kürze auch moralisch ausgerichtet wird und dass die Polizei einen Hund nicht entfernen und töten kann.“ erklärt Anders Hallgren der ein Buch „Abschied von einem Freund“ über den Verlust von Haustieren geschrieben hat.

„Es besteht eine akute Angstsituation, ähnlich wie bei Eltern, die ein Kind verlieren könnten. In dem Zustand gibt es keinen Raum für andere Gedanken und es wird stark gefühlsmässig reagiert. Und so passiert leider, was sonst im Normalfall nicht passieren würde.“ sagt Anders Hallgren.

Der Verein Fairdog/DKCharlotte Andersen ist erschüttert aber nicht überrascht: „Ich hatte eine düstere Ahnung dass es früher oder später passieren musste, denn es gibt nicht viele, die verstehen, was ein solcher Vorfall in dem Hundehalter auslöst. Nicht jeder kann die Konsequenzen des Hundegesetzes durchstehen.Viele haben betroffenen Menschen haben ihre Arbeit oder Ausbildung verloren, bekamen Depressionen usw. Einer hat eine starke Mentalität, andere nicht und für viele Hundebesitzer ist ihr Hund ihr Anker im Leben und ihre Lebensader. Ein Großteil der Arbeit, die wir jedem Tag machen, zusätzlich zu dem rechtlichen Bereich, ist tatsächlich die moralische Unterstützung der Eigentümer.“ sagt Charlotte, die darauf hinweist, dass die Beweisumkehr im dänischen Hundegesetz verrückt ist.

Heute ist die Tatsache, dass die Polizei einen Hund beschlagnahmen kann, wenn sie glaubt, dass der Hund zu einer der in Dänemark per Gesetz als illegal erklärten 13 Rassen gehört und dann obliegt es dem Hundebesitzer zu beweisen, dass der Hund legal ist. Eigentlich ist es unmöglich und in jedem Fall sehr teuer, bis zu 200.000/ 300.000 Kronen (25.000/45.000 €) und bis zu einem Jahr Zeit. In der Zeit ist der Hund beschlagnahmt und sitzt in einer Unterkunft ohne seinen Besitzer.

„Ich hoffe wirklich, dass Politiker das Hundegesetz mit der umgekehrten Beweislast ändern, denn es gibt viele Hundebesitzer, die unter das Hundegestz fallen könnten. Sie fühlen sich so ungerecht behandelt.“ sagt Dans Mutter.

http://ekstrabladet.dk/nationen/tragedie-da-politiet-tog-dans-hund/5532157


Quelle:

Geänderter Artikel des Extrabladets bezüglich des Freitodes von Dan A.Tragödie nachdem die dänische Polizei einen Hund…

Posted by Hermann Betten on Dienstag, 21. April 2015

Dans Hund Zanto wurde gestern von der dänischen Polizei getötet.

Zanto wurde wegen dem Rasseparagraphen des dänischen Hundegesetzes hingerichtet.Er wurde beschuldigt einer der in Dänemark verbotenen Hunderassen anzugehören oder ein Mix einer dieser Rassen zu sein. Einen Beweis für die Anschuldigung gab es nicht.

Dan besass Zanto vom Welpenalter an. Zanto war gut erzogen und hat sich niemals etwas zu Schulden kommen lassen.

Es wurde sich noch verzweifelt von verschiedenen Menschen bemüht, um Zantos Leben zu kämpfen und ein Widerspruchsverfahren für Zanto einzuleiten.Die dänische Polizei kannte keine Gnade und gab Zantos Helfern keine Chance.

Gestern wurde Zanto von den empathielosen dänischen Schergen eingeschläfert.

Nun sind Dan und Zanto auf tragische Weise wieder vereint.

R.I.P. Zanto

Quelle:

Dans Hund Zanto wurde gestern von der dänischen Polizei getötet.(Deutsche und englische Version)Zanto wurde wegen dem…

Posted by Hermann Betten on Mittwoch, 22. April 2015

Heute 20.04.2015 um 20.00 h Schweigeminute für Dan, der sein Leben nicht ohne seinen Hund Zanto leben wollte und den Freitod wählte.

Posted by Hermann Betten on Montag, 20. April 2015

Weitere Quellen: http://buzz.oe24.at/tiere/Hund-von-Polizei-eingeschlaefert-Herrchen-waehlte-den-Freitod/185590776

Ähnliche Beiträge:

What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
110 Comments
Leave a response
  • Christiane Ude
    22. April 2015 at 14:53

    Wir Hundhalter haben schon die Möglichkeit etwas von aussen zu ändern …… NO VISIT DÄNEMARK WITH YOUR DOG oder irgendein slogan der wirkt …… wenn die Touris wegbleiben könnte sich was ändern

  • Bea Klein
    22. April 2015 at 15:06

    es hat ihm das Herz gebrochen,,,kann ich nur zu gut verstehn !!!!

  • Ferbie Ben
    22. April 2015 at 15:17

    nie wieder dänemark :-((((

  • 22. April 2015 at 15:26

    Wenn ich immer diese gefühlskalte Behörden- oder Gesetzeska….. höre, schwild mir jedesmal der Kamm.
    Was kann der Hund dafür, das es in dieser Rasse geboren wurde – was kann "Dan" dafür, das er in Dänemark geboren wurde – Beide haben sich nicht zu Schulden kommen lassen, außer zur falschen Zeit im falschen Land zu sein !!!! Und dafür muß man sterben !!!!! Ich könnte Kotzen !!!!!! Dieses Land werd ich im Leben nicht betreten,
    ich könnte ne falsche Bewegung machen und lande dann vielleicht noch auf dem elektrischen Stuhl – oder was !!!!!

  • 22. April 2015 at 15:27

    Es gibt keine böse Hunderasse es gibt nur extrem dumme Hundebesitzer. Mir ist jeder sogenannten Kampfhunde die gut erzogen sind lieber als jeder Hund anderer Rasse der nicht erzogen ist. Und man sollte nicht vergessen, dass andere Hunde viel öfters Menschen anfallen und verletzen, als die "Kampfhunde". Und wie immer ist der Mensch schuld und die ach so guten Gesetze egal in welchen Land man lebt.

  • 22. April 2015 at 15:27

    Hundeverfolgung der Rasse wegen? – Was kommt als nächstes?? – In dieses Land muss man nicht reisen!

  • 22. April 2015 at 15:28

    Dänemark hat sich damit für uns Hundebesitzer zum "NO GO" erklärt. Für jemanden der wissen möchte wie man die Touristikbrange kaputt macht….."HIER EIN SEHR GUTES BEISPIEL!"

  • 22. April 2015 at 15:52

    Nun….dafür ist Zoophilie (Sex mit Tieren) in Dänemark gesetzlich erlaubt……ob es da wohl Rassenvorschriften gibt ? Mir wird ganz schlecht.

  • Gela Altendorf
    22. April 2015 at 16:04

    Meine dänischen Freunde erschießen keine Hunde

  • Ferbie Ben
    22. April 2015 at 16:10

    und fressen tun sie hunde auch

  • 22. April 2015 at 16:30

    punaise ont dirais tout la mienne hallucinant j en revient pas

  • Isabelle Spangenberger
    22. April 2015 at 16:54

    Ein drecks Land ich habe genug gehört sogar die an der grenze wohnen trauen ,nicht mehr mit ihren Hunden ,dort hin zuführen

  • Garni Emand
    22. April 2015 at 17:02

    man sollte diese BEAMTEN erschlagen ….das hat mit dem Land nichts zu tun —>>>> sowas ist Beamtenwillkür und Amtsmissbrauch!!!!! daher ist jeder tote Beamte ein einzig guter Beamter!!! —–>>> was hier passierte ist als wenn die Bullen bei euch in den Garten kommen und euere Brennesseln als Marihuana abstempeln!!!!!!!

  • 22. April 2015 at 17:11

    immer wieder posten und public machen und dieses land meiden wie die pest. schande über euch

  • Alex Kubiak
    22. April 2015 at 17:18

    Fuck you Dänemark soll sich mal einer verirren in unserem region , der kommt als Hundefutter in dosen zin seinem verfluchten Insel zurück …! 🙁 Revenge for all animals..!

  • Ma Rion Sander
    22. April 2015 at 17:20

    Ich werde niemals nach Dänemark reisen. Das ist ja wie in einem bösen Märchen.. Rest in peace, Dan und Zanto. Tut mir sehr, sehr leid um Euch beide.

  • Vera Hanfft Czerny
    22. April 2015 at 17:30

    Die offiziellen Behörden, die Hundbordelle zulässt, es zulässt, das Perverslinge aus dem eigenen Land und aus Nachbarländer mit ihren Hunden in DK anreisen, um sie im Bordell zu missbrauchen und missbrauchen zu lassen und sogenannte "Listenhunde" den Besitzern entwendet und dann tötet, die können sich ganz groß SCHULD auf ihre DRECKIGE FAHNE schreiben den sie haben den Tot des jungen Mannes auf dem Gewissen! Wenn es dann heißt die Bürger denken anders, kann ich nur sagen, wenn die Dänen anders denken warum lassen sie das zu, warum gehen sie nicht auf die Strasse und/oder reichen Petitionen ein? UND WO IST DER TIERSCHUTZ,WARUM UNTERNEHMEN DIE NICHTS? Wenn ein Streik ansteht, ich bin dabei!

  • 22. April 2015 at 18:09

    Mir tut bei sowas das Herz weh, ich muß weinen.

  • Wi Lma
    22. April 2015 at 18:50

    was soll man dazu sagen….traurig und unfassbar das so etwas in einem angeblichen zivilisierten Land passiert……………..

  • 22. April 2015 at 18:53

    Ein gehorsamer Kampfhund ein bissiger Familienhund die Liste lässt sich beliebig weiterführen…. Schoßhund,Jagdhund etc. alles Menschen gemachte Bezeichnungen… und von Menschen gemachte Verfehlungen! ,,Du warst das Messer, ich die Wunde" BO

  • Verena Bogner
    22. April 2015 at 19:18

    wenn du so denkst dann bist du fast wie die menschen die sagen alle kampfhunde sind monster, bei dir sind es nur alle anderen hunde

  • Verena Bogner
    22. April 2015 at 19:18

    wenn du so denkst dann bist du fast wie die menschen die sagen alle kampfhunde sind monster, bei dir sind es nur alle anderen hunde

  • 22. April 2015 at 20:16

    Das stimmt.. Das ist ein Land das einfach keiner mehr besuchen soll… Nehmen einem das Liebste…Einfach nur erbärmlich

  • 22. April 2015 at 20:17

    Gesetze…Gesetze…..einfach zumkotzen

  • 22. April 2015 at 20:17

    Gesetze…Gesetze…..einfach zumkotzen

  • 22. April 2015 at 20:19

    Denen muesste man das liebste nehmen..die muessten sterben vor Herzschmerz. Mir laeuft die Galle ueber

  • 22. April 2015 at 20:19

    Denen muesste man das liebste nehmen..die muessten sterben vor Herzschmerz. Mir laeuft die Galle ueber

  • 22. April 2015 at 20:26

    gestern hat man ein Gesetz in Dänemark verabschiedet, welches Sex mit Tieren verbietet.

  • 22. April 2015 at 20:29

    Was für ein selten dämlicher Kommentar , falsche Bewegung, elektrischer Stuhl ….. völlig daneben, weil die Wirklichkeit schon schlimm genug ist. Dann schwillt einem der Kamm und nicht schwild ….. mein Gott

  • 22. April 2015 at 20:32

    Ferbie Ben wer , die Dänen essen Hunde ?? Wie furchtbar

  • 22. April 2015 at 20:32

    Ferbie Ben wer , die Dänen essen Hunde ?? Wie furchtbar

  • Eleonore Flassig
    22. April 2015 at 21:13

    Verena Bogner Quatsch! Das sind statistische Erkenntnisse, daran ist nicht zu rütteln, allerdings gibt es vermutlich auch viel mehr "andere" Hunde! Ich finde es auch schlimm, wenn Leute ihren Hunden, egal welcher Sorte und Größe, nicht mal ein Minimum an Umgangsformen beibringen. Geht ja alles ohne Gewalt, allerdings nicht ohne Mühe!

  • 22. April 2015 at 21:21

    Wann versteht der Mensch, dass es keine bösen Tiere gibt?
    Es gibt nur Tiere, die böse gemacht werden.

    Und all diese Rassen als Kampfhunde abzustempeln ist ebenso Schmarn. Ein Kampfhund ist dann ein Kampfhund, wenn er zu einem gemacht wurde, völlig gleich welcher Rasse angehört. Oder wollen wir jetzt einen Jack Russel auch als Listenhund anzetteln weil er einst zum Rattenknacken gezüchtet wurde? Oder einen Dackel? Ja, das ist auch in dem Sinne ein Kampfhund.

    Aber dass es von Schäferhunden, von einer Rasse, mehr Bissunfälle als von allen Rassen der "Kampfhunden" gibt interessiert kein Schwein. Das ist ja ein Hütehund.

    Selbstverständlich haben diese Hunde eine weit aus höhere Schlagkraft, doch vielmehr sollten die Besitzer unter die Lupe genommen werden, die sie zu dem machen als was sie von allen bezeichnet werden.

  • Rosi Schultz
    22. April 2015 at 21:25

    Ab heute ist Sex mit Tieren da verboten( wusste gar nicht, das sowas erlaubt ist)! Was für ein Land,
    da darf man als Tierfreund nie hin.

  • Rosi Schultz
    22. April 2015 at 21:28

    Wie pervers ist das denn Hundebordelle. Abschaum Mensch!

  • 22. April 2015 at 21:33

    Gela Altendorf Doch sind sie, denn sie – wie der Rest des dänischen Volkes – nehmen es hin, dass unschuldige Tiere diskriminiert und getötet werden, weil sie einer Rasse angehören, die auf ihrer Liste steht. KEIN Däne badet seine Hände in Unschuld!

  • Gela Altendorf
    22. April 2015 at 21:36

    Rosi Schultz Wie krank ist das denn??? Als nächstes komen Kinderbordelle?

  • Elke Peck
    22. April 2015 at 22:24

    wir haben früher gern urlaub in dänemark gemacht.mensch und hund waren willkommen,aber jetzt,nie wieder dänemark,unsere euros sind willkommen unsere hunde werden getötet wenn es ihnen in den kram passt .

  • Elke Peck
    22. April 2015 at 22:24

    wir haben früher gern urlaub in dänemark gemacht.mensch und hund waren willkommen,aber jetzt,nie wieder dänemark,unsere euros sind willkommen unsere hunde werden getötet wenn es ihnen in den kram passt .

  • Eleonore Flassig
    22. April 2015 at 22:49

    Das interessiert schon jemand! Schäferhunde und -Mischlinge gibt es, nicht erst seit Kommissar Rex, leider wie Sand am Meer, sie hüten schon lange nicht mehr und leider werden sie oft sehr schlecht behandelt und gehalten. Also kein Wunder, wenn die eine oder andere gequälte Kreatur irgendwann aus Verzweiflung zubeißt.

  • 22. April 2015 at 23:07

    Eleonore Flassig Ja, da hast du recht, allein das fast jedes 2te Tier an HD erkrankt ist… Wollte nur verdeutlichen, das man nicht immer nur diese Rassen verteufeln soll.

  • 22. April 2015 at 23:07

    Eleonore Flassig Ja, da hast du recht, allein das fast jedes 2te Tier an HD erkrankt ist… Wollte nur verdeutlichen, das man nicht immer nur diese Rassen verteufeln soll.

  • 23. April 2015 at 0:07

    Dänen essen NICHT hunde. Wir sind ganz normale Europäer wie ihr Deutschen, wir sind keine Chinesen

  • 23. April 2015 at 0:09

    Ferbie Ben Essen Hunde? Das ist das dümmste, was ich je über mein Land gehört. Was würden Sie sagen, wenn ich sagte, dass die Deutschen essen Hunde?

  • 23. April 2015 at 0:14

    Fuck you Alex und andere Dänenhassese.

  • 23. April 2015 at 0:15

    Rosi Schultz VERBOTEN
    Sex mit Tieren ist verboten

    In Dänemark ist Sex mit Tieren nicht mehr erlaubt. Mit dem Verbot will das Parlament in Kopenhagen den Ruf des Landes retten – zuletzt soll es sogar ausländischen Sextourismus auf dänische Bauernhöfe gegeben haben.

    http://www.badische-zeitung.de/panorama/verbot-fuer-sex-mit-tieren–103795750.html

  • 23. April 2015 at 5:50

    Es ist einfach nur unsagbar traurig was da passiert ist .
    Die Medien sollten nicht immer nur das schlechte von listenhunde zeigen es gib ganz viele
    Liebe hunde und denkt dran diese hunde haben auch eine seele .

  • 23. April 2015 at 7:45

    Regina Krauel Klugscheisser

  • Lasbelin Ea
    23. April 2015 at 7:58

    Gela Altendorf Das ist klar aber trotzdem wird dieses "Land" mich sicher nie als Gast sehen.

  • Vera Hanfft Czerny
    23. April 2015 at 8:11

    Magnus Petersson Bin kein Dänenhasser! Aber Menschen müssen Position ergreifen, sonst macht die Politik was sie will, wir können leider viel zu wenig unsere Standpunkte vertreten, oder durchsetzen. Ich hasse es wie mit Tieren umgegangen wird und das perverse Menschen Tiere für ihre niederen Bedürfnisse missbrauchen. UND DAS WERDE ICH IN JEDEM LANDE VERURTEILEN UND DAMIT JEDEN MENSCHEN DER SICH DARAN ERGÖTZT ! AUCH IN DEUTSCHLAND; GLAUB MIR WIR SIND DRAN!

  • Vera Hanfft Czerny
    23. April 2015 at 8:14

    Magnus Petersson Sex verboten, kam doch nur durch den Druck von aussen zustande, nicht aus Überzeugung. Und… es findet weiterhin statt!

  • Lilly Balnuß
    23. April 2015 at 8:17

    solltest mal Aktuelle Nachrichten lesen das ist ab Juli unter Strafe gestellt

  • 23. April 2015 at 10:05

    In Deutschland im Jahr 2013 Does verboten, dass Sie ein besseres Land als Dänemark machen?

  • 23. April 2015 at 10:08

    Es war auch wegen der dänischen Tierliebhaber. Dies führte zu einem größeren Ausfall in der dänischen Presse im Jahr 2014. Wie in Deutschland im Jahr 2013. Sie sehen, dänische Volk liebt Tiere genau wie die Deutschen. Wir sind Europäer wie Sie.

  • Dagmar Wolfgramm
    23. April 2015 at 10:40

    vielleicht hätte er statt den Freitod lieber Dänemark den Rücken kehren sollen ,
    schade um den Hund und schade um den Mann .

  • 23. April 2015 at 11:02

    Regina Krauel Es ist schön, das du deine Emotionen so schön im Griff hast und nebenbei auch noch Lehrereigenschaften im Deutschunterricht durchführen kannst.
    zur Info : Ich habe seit 30 Jahren Hunde um mich herrum – Vom Dackelmix , über nen Retriver, Schäferhund bis hin zu Heute: einen 50 Kg Akita. Jeder Hund hat sein eigenes Wesen gehabt. Selbst unser Dackelmix wurde zur "Kampfsau" wenn er seinen Willen nicht durchsetzen konnte und unser Jetziger "Teddy" möchte auch mal zum Schmusen auf den Arm!! Soll heißen: Nur weil ein "Kampfknutscher" auf einer Liste steht, sollte das noch lange kein Todesurteil sein.
    Klar hab ich da übertrieben, aber letztendlich haben Sie den jungen Mann durch ihr Verhalten in den Tod getrieben. Und das hab ich eben ein bischen überzogen damit ausdrücken wollen.

    So – wieviele Fehler?? und welche Note ??

  • Silke Gängenbach
    23. April 2015 at 11:19

    Es ist schon schlimm für uns menschen wenn dein liebstes gehen muss, aber das er einfach weggenommen und umgebracht wird ,das gehört verboten , daenemark du bist ein armes land

  • Vera Hanfft Czerny
    23. April 2015 at 12:21

    Magnus nochmal, ich verurteile es in JEDEM LAND! Ich verurteile nicht das Volk, sondern die Machenschaften!

  • Gela Altendorf
    23. April 2015 at 12:23

    Lasbelin Ea , wir haben seit Jahren immer wieder ein Ferienhaus dort gemietet. Aber seit die Hunde nicht nur rassen- sondern auch massenweise erschießen, mal vom Kopenhagener Zoo ganz zu schweigen, beschränken wir uns auf Besuche bei unseren Freunden.

  • Gela Altendorf
    23. April 2015 at 12:23

    Lasbelin Ea , wir haben seit Jahren immer wieder ein Ferienhaus dort gemietet. Aber seit die Hunde nicht nur rassen- sondern auch massenweise erschießen, mal vom Kopenhagener Zoo ganz zu schweigen, beschränken wir uns auf Besuche bei unseren Freunden.

  • 23. April 2015 at 12:24

    Die Hunde Rasse sind nicht so ich kenne auch welche und die sind ganz lieb,sie werden so erzogen und das ist schei….weil sie können nicht reden aber müssen darunter leiden und das ist das schlimmste mein beileid für die Familie

  • 23. April 2015 at 13:24

    Die "Rassenverfolgung" ist doch auch bei uns schon voll in Gange! In meiner Stadt ist das halten von Listenhunden untersagt worden. Die, die noch einen haben müssen das 7fach zahlen. Dabei ist Kampfhund ein Unwort, das abgeschafft gehört. Es gibt nur Hunde! Manch sind kräftiger als andere und werden deswegen missbraucht. Aber das ist dann kein geborener Kampfhund, sondern das durch quälerei hervor gerufene bedauernswerte Endprodukt sehr kranker Menschen!

  • 23. April 2015 at 13:24

    Die "Rassenverfolgung" ist doch auch bei uns schon voll in Gange! In meiner Stadt ist das halten von Listenhunden untersagt worden. Die, die noch einen haben müssen das 7fach zahlen. Dabei ist Kampfhund ein Unwort, das abgeschafft gehört. Es gibt nur Hunde! Manch sind kräftiger als andere und werden deswegen missbraucht. Aber das ist dann kein geborener Kampfhund, sondern das durch quälerei hervor gerufene bedauernswerte Endprodukt sehr kranker Menschen!

  • 23. April 2015 at 14:29

    Magnus Petersson wenigstens etwas. Aber über DK kann ich mich nur wundern . Fürchterliche Gesetze habt ihr. Alles so roh und kaltherzig. Nee und dann die arme Giraffe!!!!!!!!!!

  • 23. April 2015 at 14:46

    Auf keinen Fall kann ich hier wie viele anklicken: gefällt mir. Es ist abstoßend
    Es ist erschütternd was die Polizei da tat. Jeder Mörder oder Vergewaltiger bekommt eine ehrliche Chance sich zu verteidigen. Hätte man doch den Hund ausweisen können und sein Herr hätte mitgehen oder einen neuen Halter im anderen Land gefunden. Wer meinem Hund etwas antun würde, dem würde ich das Selbe an tun, auch wenn es die Polizei wäre, sogar wenn man mich dann erschiessen würde. Ein Tier ist ein Partner für lange Zeit in jedem Menschenleben und immer treu. Er handelt nur nach seiner Erziehung und nicht nach Paragrphen. Wenn er krank wird gebe ich auch alles, selbst wenn ich nichts zu essen hätte. Für das Verhalten der Polizei sollte gegen diese Beamte auch ermittelt werden, da das Tier nicht agressiv war oder gebissen hat. Das linke Schwein, das den Halter anzeigte sollte namentlich bekannt gemacht werden, damit ihn jeder Tierfreund Missachtung zeigen kann.

  • Corinn Sagan
    23. April 2015 at 15:41

    es gibt nur eine gefährliche Rasse und das ist der Mensch.

  • 23. April 2015 at 17:03

    ich würde nie nach Dänemark fahren wenn man dort hunde umbringt

  • 23. April 2015 at 17:05

    Gela Altendorf dieses land wird mich nie sehen da es unschuldige hunde umbringt

  • 23. April 2015 at 17:08

    Regina Krauel ich kann susanne zander nur beipflichten dieses land wird mich auch nie sehen und auch keinen aus meiner direkten familie und freunden

  • 23. April 2015 at 17:10

    Eleonore Flassig genau so ist es

  • 23. April 2015 at 17:10

    Eleonore Flassig genau so ist es

  • 23. April 2015 at 17:11

    Elfriede Brobeil genau so ist es

  • 23. April 2015 at 17:11

    Elfriede Brobeil genau so ist es

  • 23. April 2015 at 17:12

    Ingeborg Schrader ja das sehe ich auch so

  • 23. April 2015 at 17:12

    Ingeborg Schrader ja das sehe ich auch so

  • 23. April 2015 at 17:31

    Dänemark ist für mich als Urlaubsland gestorben denn solch ein Tierverachtendes Land kann ich nicht tolerieren. Durch ihre abartigen Gesetzgebungen werden Menschen in den Tod getrieben und das ist für mich Grund genug keinerlei Symphatie für dieses Land zu empfinden. Ebenso die Zoophelie einfach ein krankes und abartiges Land. Schande für das in den Tod treiben eines Menschen!

  • Daniel Littek
    23. April 2015 at 18:20

    der dänische staat grenzt ja schon an einen Diktator, der die Hundebesitzer unterdrückt.
    Nie mehr nach Dänemark. Die Dänen sollten sich was schämen, so ein perverses Gesetz zu unterstützen und nicht dagegen anzugehen.

  • 23. April 2015 at 19:10

    Es ist sooo traurig und zugleich zum Kotzen…Da müssen 2 Lebewesen (Herrchen und sein Hund) sterben um vereint zu sein…Keiner der Beiden hat jemanden was getan…Wie krank ist diese Welt…Ruhet in Frieden… :'(

  • 23. April 2015 at 20:08

    Überzähliger Zootiere werden in ganz Europa jedes Jahr getötet. Nicht nur Dänemark. Es wird von der Europäischen Zoo Verband geregelt. Jedes Jahr, Bären, Löwen, Giraffen, Hirsche, Elche etc wird von europäischen Zoos getötet. Ich bin kein Fan von Zoos im Allgemeinen. Fast alle europäischen Zoo tötet gesunde Tiere, jedes jahr.

  • 23. April 2015 at 20:09

    Ganz Europa ist roh und kaltherzig, wenn es um Tiere geht. Nicht nur ein Land, sondern in ganz Europa.

  • 23. April 2015 at 20:16

    Wenn Sie die Tötung von gesunden europäischen Zootiere protestieren wollen, an die Europäische Vereinigung der Zoos und Aquarien (EAZA). Dieser Verband regelt den meisten europäischen Groß Zoos. Die EAZA entscheidet, welche Tiere, die zum Leben ist, und welche Tiere, die sterben sollte. Zoos von EAZA kontrolliert umfasst Berliner Zoo, Tiergarten Nürnberg, Zoo von London, Stockholm Zoo, Kopenhagener Zoo und viele andere.

    http://www.eaza.net/about/Pages/Executive%20Office.aspx

  • 23. April 2015 at 20:20

    Liebe Dänenhasssere. Zoophilie ist nun in Dänemark verboten, genau wie in Deutschland (2013)

    http://www.badische-zeitung.de/panorama/verbot-fuer-sex-mit-tieren–103795750.html

  • 23. April 2015 at 20:23

    Wir Dänen lieben unsere Tiere ebenso wie ihr Deutschen. Es gab viele Demonstrationen in Kopenhagen und Århus.

  • 23. April 2015 at 20:26

    Liebe Dänenhassere. Dänische Hundebesitzer (die meisten Dänen sind Hundebesitzer) sind ebenso dagegen wie Sie sind. Es wurde VIELE Demonstrationen in Kopenhagen, Århus, Odense n Sönderborg dagegen

  • 23. April 2015 at 20:27

    Ich kenne keine Person, die dieses dumme Gesetz unterstützt. Aber ich weiß, viele Menschen, die auf den Straßen gegen die dumme Gesetz protestiert hat.

  • 23. April 2015 at 20:28

    Die Dänen haben echt nicht alle Tassen im Schrank! Auf der einen Seite bringen sie sogenannte Listenhunde um, die von irgendwelchen dümmlichen Rassisten auf diese Liste gesetzt wurden, auf der anderen Seite ist es in Dänemark total normal Sex mit Tieren in Bordellen zu haben (vgl. http://www.welt.de/vermischtes/article132215526/Daenemark-debattiert-ueber-legale-Sodomie.html ). Was ist das nur für ein Land??? GESUNDE HUNDE WERDEN UMGEBRACHT; GIRAFFEN WERDEN IN ZOOS UMGEBRACHT; SEX MIT TIEREN WIRD IN DÄNEMARK GANZ LEGAL PRAKTIZIERT!!! Und in so einem Land soll man Urlaub machen? – Es ist eine Schande, dass die Mitglied in der EU sind! – An denen ist die Zivilisation vorbeigegangen!

  • 23. April 2015 at 20:28

    Die Dänen haben echt nicht alle Tassen im Schrank! Auf der einen Seite bringen sie sogenannte Listenhunde um, die von irgendwelchen dümmlichen Rassisten auf diese Liste gesetzt wurden, auf der anderen Seite ist es in Dänemark total normal Sex mit Tieren in Bordellen zu haben (vgl. http://www.welt.de/vermischtes/article132215526/Daenemark-debattiert-ueber-legale-Sodomie.html ). Was ist das nur für ein Land??? GESUNDE HUNDE WERDEN UMGEBRACHT; GIRAFFEN WERDEN IN ZOOS UMGEBRACHT; SEX MIT TIEREN WIRD IN DÄNEMARK GANZ LEGAL PRAKTIZIERT!!! Und in so einem Land soll man Urlaub machen? – Es ist eine Schande, dass die Mitglied in der EU sind! – An denen ist die Zivilisation vorbeigegangen!

  • 23. April 2015 at 20:28

    Die Dänen haben echt nicht alle Tassen im Schrank! Auf der einen Seite bringen sie sogenannte Listenhunde um, die von irgendwelchen dümmlichen Rassisten auf diese Liste gesetzt wurden, auf der anderen Seite ist es in Dänemark total normal Sex mit Tieren in Bordellen zu haben (vgl. http://www.welt.de/vermischtes/article132215526/Daenemark-debattiert-ueber-legale-Sodomie.html ). Was ist das nur für ein Land??? GESUNDE HUNDE WERDEN UMGEBRACHT; GIRAFFEN WERDEN IN ZOOS UMGEBRACHT; SEX MIT TIEREN WIRD IN DÄNEMARK GANZ LEGAL PRAKTIZIERT!!! Und in so einem Land soll man Urlaub machen? – Es ist eine Schande, dass die Mitglied in der EU sind! – An denen ist die Zivilisation vorbeigegangen!

  • 23. April 2015 at 20:28

    Die Dänen haben echt nicht alle Tassen im Schrank! Auf der einen Seite bringen sie sogenannte Listenhunde um, die von irgendwelchen dümmlichen Rassisten auf diese Liste gesetzt wurden, auf der anderen Seite ist es in Dänemark total normal Sex mit Tieren in Bordellen zu haben (vgl. http://www.welt.de/vermischtes/article132215526/Daenemark-debattiert-ueber-legale-Sodomie.html ). Was ist das nur für ein Land??? GESUNDE HUNDE WERDEN UMGEBRACHT; GIRAFFEN WERDEN IN ZOOS UMGEBRACHT; SEX MIT TIEREN WIRD IN DÄNEMARK GANZ LEGAL PRAKTIZIERT!!! Und in so einem Land soll man Urlaub machen? – Es ist eine Schande, dass die Mitglied in der EU sind! – An denen ist die Zivilisation vorbeigegangen!

  • 23. April 2015 at 20:28

    Die Dänen haben echt nicht alle Tassen im Schrank! Auf der einen Seite bringen sie sogenannte Listenhunde um, die von irgendwelchen dümmlichen Rassisten auf diese Liste gesetzt wurden, auf der anderen Seite ist es in Dänemark total normal Sex mit Tieren in Bordellen zu haben (vgl. http://www.welt.de/vermischtes/article132215526/Daenemark-debattiert-ueber-legale-Sodomie.html ). Was ist das nur für ein Land??? GESUNDE HUNDE WERDEN UMGEBRACHT; GIRAFFEN WERDEN IN ZOOS UMGEBRACHT; SEX MIT TIEREN WIRD IN DÄNEMARK GANZ LEGAL PRAKTIZIERT!!! Und in so einem Land soll man Urlaub machen? – Es ist eine Schande, dass die Mitglied in der EU sind! – An denen ist die Zivilisation vorbeigegangen!

  • 23. April 2015 at 20:32

    Liebe Dänenhassere:

    "Tierschützer in Dänemark jubeln. Endlich hat das dänische Parlament mit großer Mehrheit Zweibeinern den sexuellen Umgang mit Vierbeinern verboten. "

    http://www.badische-zeitung.de/panorama/verbot-fuer-sex-mit-tieren–103795750.html

  • 23. April 2015 at 20:35

    Sex mit Tieren, und Tierbordelle, wurde in Deutschland im Jahr 2013 verboten. Gibt es eine 2 Jahre Unterschied machen Deutschland ein besseres Land? Dänenhassere

    http://www.news.at/a/deutschland-verbot-sex-mit-tieren

  • 23. April 2015 at 20:39

    Gesunde Zootiere (Bären, Elche, Hirsche, Giraffen, Löwen) in Zoos in ganz Europa jedes Jahr getötet. Nicht nur Dänemark. Aber ganz Europa. Es ist alles kontrolliert von der European Association of Zoos and Aquaria. Kein Zoo ist gut für die Tiere

  • 23. April 2015 at 20:55

    Magnus Petersson Lieber Magnus, das in Deutschland erst 2013 Sex mit Tieren verboten wurde, wusste ich gar nicht… Dänemark hasse ich nicht, aber die Menschen, die solche Gesetze (Rasseliste für Hunde mit dem Tod als Konsequenz) auf den Weg bringen. Ich hoffe, dass Kommentare, die Dänemark deshalb in ein schlechtes Licht rücken, ein Ansporn für diejenigen in Dänemark sein werden, endlich gegen solche sinnlosen und wahnsinnigen Gesetze aufzubegehren.

  • 23. April 2015 at 21:26

    Rebel? Es gab unzählige Demonstration gegen diese dummen Gesetze in Kopenhagen, Århus und Odense. Das ist weil dänische Volk liebt Hunde, nicht wegen Kommentare von Ausländern.

  • 23. April 2015 at 21:28

    Die meisten Dänen sind Hund und / oder Katzenbesitzer und die meisten sind gegen dumme Gesetze wie diese, ebenso wie die Deutschen. Dänen sind normale Europäer wie alle anderen, Dänen Proteste auf den Straßen genauso wie die anderen Europäer, wenn es um Ungerechtigkeit geht.

  • 23. April 2015 at 21:28

    Die meisten Dänen sind Hund und / oder Katzenbesitzer und die meisten sind gegen dumme Gesetze wie diese, ebenso wie die Deutschen. Dänen sind normale Europäer wie alle anderen, Dänen Proteste auf den Straßen genauso wie die anderen Europäer, wenn es um Ungerechtigkeit geht.

  • Henny Risto
    24. April 2015 at 6:01

    Ich weiß wie er sich gefühlt hat als man ihn sein Hund weg nahm.Ich Trauer immer noch um meinem Hund,den ich leider einschläfern musste,nach 9 glückliche Jahre und er war mein ein und alles in all den schweren Zeiten.

  • 24. April 2015 at 10:57

    Der Hund hat niemanden was getan nur weil er von einer bestimmten Rasse Abstande wurde er getötet. In welcher Welt leben wir,wo Lebewesen einfach eingeschläfert werden. Menschen die ein Verbrechen begehen,die andere schlagen,missbrauchen,vergewaltigen werden hofiert. Kommen auf Bewährung wieder frei und begehen weiter ihre Untaten. Und Zanto muss sterben weil er zu gefährlich aussieht. Arme Menschheit!!! Dumme Menschheit!!!

  • Garni Emand
    24. April 2015 at 17:57

    Es ist für mich echt traurig….dass sich dort wie auch hier in Deutschland die Ur-Einwohner nur zu Ja-Sagern entwickelt haben….so wurden die Deutschen leider auch (und das ist ein Grund weshalb ich auswandere) einfach zu Menschen welche alles mitmachen – hauptsache sie haben ihre Ruhe…..wenn z.B. die Rente auf 80 hochgesetzt wird…dann sind 10 von 100 dagegen und die restlichen 90 verkriechen sich unter der Decke………..neeeee echt – warum konnte man hier nicht reagieren und ein paar der dreckigen Beamten irgendwie in eine Falle locken….ebenso tut es mir hier in Deutschland sehr leid, denn wenn man echt in der Scheisse hängt – dann ist man alleine auf weiter Flur!!!!!!!!!!! und eben das unterscheidet die Deutschen gegen die Südländer wie Griechen,Türken etc.etc. denn dort steht wenn 1 landsmann in Gefahr ist alle auf welche in unmittelbarer Nähe sind…..

  • Sabine Kunkel
    24. April 2015 at 18:58

    R.I.P zanto und Dan….mein mitgefühll gillt der familie :(((

  • Melledit von Trill
    25. April 2015 at 10:54

    Magnus Petersson Das mag nun etwas fehl am Platz sein, aber vielen Dank für die Geduld und die Mühe, trotz einiger Kommentare hier zu versuchen, Aufklärung zu betreiben. 🙂

  • Michaela Wirbelwind
    27. April 2015 at 10:41

    Ich wollte im August mit meinem Freund,meiner besten Freundin und ihrem Freund nach Dänemark fahren und dort Urlaub in einem Ferienhaus machen.Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe,kriegt mich aber nichts mehr in dieses Land!
    Bei so etwas kriege ich Hass!Ein unschuldiges Tier wird getötet nur weil es eine angeblich verbotene Rasse hat!Der Hund hat sich nie etwas zu Schulden kommen lassen!Und dann sowas?Die Menschen die dort leben müssen tun mir leid,bin froh das ich die Wahl hab dieses Land einfach nicht zu betreten

  • Monika Schemann
    28. April 2015 at 16:26

    Vera Hanfft Czerny wenn es drauf ankommt geht auch hier in Deutschland keiner auf die Straße 🙁 2000 ist hier die Liste entstanden 🙁 wir hatten alle Angst um unsere Hunde ! mein Mann und ich hatten zwei, und wir haben gesagt wenn einer versucht unsere Kinder weg zu nehmen gehen wir in den Knast ohne weiteres hätten wir nicht Kampflos aufgegeben

  • Vera Hanfft Czerny
    28. April 2015 at 18:05

    Monika Schemann, ich finde Deine Einstellung super .wenn die Deutsche Polizei so gewissenlos mit den Hunden umgehem würde, wie die Dänische Polizei, glaub mir dann gingen die Leute auf die Strasse! Wir sind zu sehr mit unseren Tieren verbunden, (gerade die Halter der "Listenhunde" sind mir als besonders Tierverbunden bekannt, abgesehen von denen die Kämpfe mit den Hunden veranstalten, was ich auf schärfste verurteile.) als das wir es zulassen würden, das die ihnen bewußt Unrecht getan wird.

  • 1. Mai 2015 at 9:40

    Magnus Petersson mit welchem Erfolg????

Leave a Response

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere