PETITION: Sofortiges Stoppen von grausamen Säureinjektionen zum morden von Streunenden Hunden in Shiraz!

Now Reading
PETITION: Sofortiges Stoppen von grausamen Säureinjektionen zum morden von Streunenden Hunden in Shiraz!

Liebe Internetgemeinde,

Wir sind an einem Punkt angelangt wo die Menschlichkeit endgültig gestorben ist. Iran ist dafür bekannt Unterdrückung und Gewalt auszuüben , aber nicht nur gegenüber den Bürgern sondern auch gegen die hilflosen und auf Iran’s Straßen. Welch Politik unterstützt auch noch solch grausame Taten?

petiii

Die Stadtverwaltng Shiraz bezahlt seit Jahren Hobbyjäger und Geistesgestörte Menschen um Hunde und Katzen auf Belohnung zu töten , die neuste Methode toppt jedoch alles, neben Vergasung und Todesschuss kommt nun auch noch das Töten mit Säureinjektionen hinzu, den Tieren wird Säure in den After gespritzt und sie werden zu Tode gequält. Die Organe werden verätzt und das Leid der Hunde nimmt an ein unbeschreibliches Ausmaß an. Bitte unterschreibt und teilt diese um Druck auszuüben um die Stadtverwaltung in eine Situation zu versetzen in der sie durch mediale und globale Aufmerksamkeit gezwungen ist eine Änderung und hoffentlich auch eine sofortige Abschaffung der Morde zu veranlassen.



4all hat diese Petition NICHT erstellt. Von wem die Petition erstellt wurde siehst Du auf der Petitionsseite!

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
9 Comments
Leave a response
  • Brigitte Drechsler
    15. Januar 2016 at 19:05

    Bitte sofort unterlassen. Das müsste man mal denjenigen Menschen in den After spritzen, die das mit den Tieren machen, damit sie spüren wie schlimm das ist. Bitte stoppt die Tötungen jeder Art.

  • Sabine Jung
    15. Januar 2016 at 19:49

    STOP THIS GRUELTY!!!

  • Bernadette König
    15. Januar 2016 at 19:52

    Ich verabscheue das Quälen von Tieren genauso wie das von Menschen. Sofort aufhören.

  • birgit v contzen
    15. Januar 2016 at 21:14

    sofort aufhören mit diesen Grausamkeiten, das ist das allerletzte

  • Stefan
    15. Januar 2016 at 23:12

    Menschen die das den sogenannten „Tieren“ antun ?
    Der letzte Dreck sind die, einfach nur krank !
    ich würde jedem einzelnen von denen höchstpersönlich Säure in den Arsch spritzen…
    Drecks Menscheit !

  • Reinhold Riegelein
    16. Januar 2016 at 3:24

    Was soll die Welt von solchen Monstern halten, kein Wunder das diese Länder den Frieden nicht finden.

  • Barbara Langheinrich
    30. März 2016 at 22:14

    Abartig…so etwas muss umgehend gestoppt werden!

  • 30. April 2017 at 11:43

    die Hunde und alle Tiere werden durch ein deutsches HÖllenmittel mit nicht deklariertem Explosiven verätzt und erstickt. Ichhabe es an ein Labor AVomeen in USA MIchigarn gesendet und untersuchen lassen. ES wurde fast ausschließlich das explosive ätzende Gift gefunden, das KUnststoff und Gummi zersetzen kann. Als intramuskuläre INjektion dauert es noch viel länger und kann viele STunden und m. E. sogar Tage dauern, denn wenn die Tiere durch das Muskelrelaxanz gelähmt sind kann man es nicht mehr sehen wenn sie noch leben.
    Die Deutschen (BVL, ZUlassungsbehörde, Tierärztekammer) spielen blind obwohl ihnen 2012 der Laborreport vom haustierratgeber.info zugestellt wurde und alle wissen es. Aber nicht nur ich wurde mit Haft bedroht auch er weshalb der Laborreport nun nach 5 Jahren am 17.4. verschwand http://www.qualvolle-einschlaeferung.de

  • 30. April 2017 at 11:46

    und dieser Zustand dauert seit es das HÖlenmittel gibt seit 1961! SEither verätzen und ersticken die Tiere daran. Ich habe 2003 gefordert es zu verbieten und dann wurde es erstmals zugelassen (ERstzulassung !!!!) GEhts noch krimineller? NOch zionistischer (es muss sich hier um Zionismus handeln glaube ich). Bundesministerin Aigner deckt hier und die gesamte BAnde aus Deutschland, die kein GEfühl und kein Herz haben und nur der Profit zählt.

Leave a Response

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere