Freilandhaltung für Legehennen – verlogen und falsch

Now Reading
Freilandhaltung für Legehennen – verlogen und falsch

39 Millionen – so viele Hühner leben und leiden in in der Nutztierhaltung zur Produktion von Eiern.

Ihre männlichen Brüder wurden lebendig geschreddert oder vergast. Sie leben auf ihren eigenen Exkrementen, zu Tausenden eingepfercht. All diese Hühner leben einzig und allein für die Produktion von Eiern und sterben auch einzig und allein für die Produktion von Eiern: Nach 12 bis 15 Monaten nimmt die „Legeleistung“ ab. Dann werden sie ausgestallt, getötet und zu „Suppenhühnern“, Babynahrung oder Hundefutter weiterverarbeitet, damit der Platz im Stall für eine neue, leistungsfähigere Hühnergruppe frei wird.

Diese Informationen beziehen sich nicht auf sogenannte „Legebatterien“ oder die heute als euphemistisch bekannte „Kleingruppenhaltung“. Diese Informationen beziehen sich auf alle gängigen Haltungssysteme von Hennen zur Eierproduktion in Deutschland.


tierretter-logo

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
Comments
Leave a response

Leave a Response

Ich akzeptiere