Pferdehaltung in indischen Antitoxin-/Antivenin-Betrieben

Now Reading
Pferdehaltung in indischen Antitoxin-/Antivenin-Betrieben

Jedes Jahr werden zahlreiche Pferde als Lebendspender von Gegengiften, sogenannten Antitoxinen, missbraucht.

Hierzu wird den Pferden zunächst mehrfach das entsprechende Gift injiziert; anschließend werden die Antitoxine aus ihrem Blut isoliert.

Viele dieser Pferde befinden sich in Produktionsbetrieben in .

Mit behördlicher Genehmigung war es mehreren Tierärzten und einem Wissenschaftler von sowie anderer Organisationen 2015 möglich, zehn solcher Betriebe einzusehen – und dabei schlimme Missstände aufzudecken.

http://www.peta.de/pferdeleid-indien

Ähnliche Beiträge:


What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%
14 Comments
Leave a response
  • Sonja
    15. Oktober 2016 at 16:13

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln.
    Mahatma Gandhi

  • Cornelia Fulczyk
    17. Oktober 2016 at 8:40

    Überall dieses durch Menschen gemachte Tierleid. Es wäre besser, wenn es
    keine Menschen geben würde. Die Welt wäre um so vieles reicher und schöner!

  • Hildegard Körner
    18. Oktober 2016 at 6:39

    Ich habe für soviel Grausamkeit keine Worte mehr außer zu sagen „Menschlicher Abschaum“

  • waltraud trippen
    23. Oktober 2016 at 11:31

    Die Tierquälerei muss aufhören

  • Astrid Süßbrich
    23. Oktober 2016 at 12:19

    Stop the horror – direkt !!!

  • Ursula Eßler
    23. Oktober 2016 at 17:07

    Bitte stoppt dies geraume Tierquälerei!!! Warum kann man nicht mit den Tieren human um gehen. Diese Tiere leiden nendlich sehr. Sie Leben in ständiger Angst. Bitte helft alle mit ,damit die Quälerrei aufhört“. In Indien gibt es viele gute Menschen z.B. Animal Aid welche sich um geschundene Tiere kümmern und helfen. Warum gibt es niemanden der hier ein schreitet. Leider sind wir zuweist weg und wir können nur über Petitionen helfen. Bitte macht alle mit ?????

  • Edelgard Zierer
    23. Oktober 2016 at 17:13

    Was sich manche Menschen gegenüber Tieren anmaßen, ist an Grausamkeit nicht zu überbieten!

  • Petra Jung
    23. Oktober 2016 at 17:43

    Es handelt sich hierbei um Lebewesen, die genauso Schmerzen und Leid empfinden wie wir Menschen. Es darf ganz einfach nicht sein, dass man diese Geschöpfe so quält. Wann hört dies endlich auf. Ich könnte nur heulen bei dem Gedanken, was wir Menschen den Tieren alles antun. Kein Lebewesen hat dies verdient.

  • Karin Gathmann
    23. Oktober 2016 at 19:53

    Es ist einfach unmöglich Tiere zu quälen..!!!
    Haben diese Menschen denn keine Gefühle…wie kann man so etwas tun..

  • Gudrun Brante
    23. Oktober 2016 at 22:22

    Fur mich Sind die men’s hen monster

  • Jacqueline Stoltz
    24. Oktober 2016 at 17:16

    Ich kann einfach nicht verstehen was mit den Menschen los ist viele entwickeln sich alsMonster wie kann man so schreckliches tun oder geschehen lassen

  • Karin Hager
    24. Oktober 2016 at 19:37

    🙁

  • Claudia
    24. Oktober 2016 at 21:29

    Sprachlos und unendlich traurig….

  • Manfred
    2. Januar 2017 at 15:25

    Da sind ganz klar Monster am Werk. Menschen können das nicht sein!

Leave a Response