Esel-Diebstahl in Tansania

Now Reading
Esel-Diebstahl in Tansania

+++ Nachfrage an Eselfleisch und –haut immer größer +++ Illegale Exporte nach China florieren +++ Schwarzmarkt boomt +++ Diebstähle häufen sich +++ Die Diebe kommen in der Nacht +++

Der Anblick der gehäuteten Esel ist kaum zu ertragen, doch er ist dieser Tage in Tansania grausamer Alltag. Der weltweite Handel mit Eselprodukten floriert. Insbesondere die Nachfrage aus China übersteigt das vorhandene legale Angebot. Hier gilt Eselfleisch als Delikatesse, Eselhaut kommt in der Kosmetik und in der Traditionellen Chinesischen Medizin zum Einsatz. Das führt dazu, dass der Schwarzmarkt für Eselprodukte boomt und Verbrecherbanden in Nacht und Nebel Aktionen die Tiere aus den Dörfern stehlen, um ihr Fleisch oder ihre Haut illegal zu veräußern.

Die Wilderer fallen mitten in der Nacht in die Dörfer ein, um die Esel häufig noch an Ort und Stelle zu töten. Sie ziehen ihnen die Haut vom Leibe und nehmen, je nach Transport- und Konservierungsmöglichkeit, auch das Fleisch mit. Die Kadaver werden in den Büschen zurückgelassen. Da die Esel in der Regel frei umherlaufen und kaum ein Eselhalter seine Tiere nachts in gesicherten Ställen unterbringt, haben die Kriminellen hier leichtes Spiel.
Für die Bevölkerung ist dies mit weitreichenden Folgen verbunden, denn von der Arbeitskraft der Tiere hängt die Existenz ganzer Familien und Dörfer ab.

Die Esel brauchen unsere Hilfe – JETZT!

Um das illegale Esel-Töten so schnell wie möglich zu stoppen, baut die Welttierschutzgesellschaft gemeinsam mit der Meru Animal Welfare Organization (MAWO) in den stark betroffenen Gemeinden Mererani, Ruvu-Remit, Shambarai und Naisinyai dringend benötigte Unterbringungsmöglichkeiten für die Tiere. Gemeinsam mit den Tierhaltern werden umzäunte Areale für jeweils 10 bis 15 Esel konsruiert. Um den Schutz zu erhöhen, befinden sich diese im Herzen der Dörfer, in unmittelbarer Nähe zu den Häusern. Eine zusätzliche Sicherung schaffen Glocken, mit denen die Tore der Gehege und einige der Tiere ausgestattet sind. Die akustischen Signale helfen den Tierhaltern schneller zu bemerken, wenn sich Eindringlinge an der Stallung zu schaffen machen und die Herde in Aufruhr ist.

Erfahrt mehr über das Projekt: http://welttierschutz.org/soforthilfe/esel-diebstahl-in-tansania/

 

Ähnliche Beiträge:

Welttierschutzgesellschaft

Die Welttierschutzgesellschaft (WTG) ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin. Mit Projekten in Entwicklungs- und Schwellenländern sowie durch politische Tierschutzkampagnen in Deutschland schaffen wir die Voraussetzungen für eine nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen von Haus-, Nutz- und Wildtieren. Wir arbeiten mit Partnerorganisationen vor Ort zusammen und beziehen die lokale Bevölkerung in die Projektarbeit mit ein.
Welttierschutzgesellschaft

What's your reaction?
Love It
0%
Like It
0%
Want It
0%
Had It
0%
Hated It
0%

Leave a Response